KalkBlog2022-09-02T20:28:08+02:00
511, 2022

Der Feind in meinem Netz

5. November 2022|

721 | TVS 24/22

Wir können ihn nicht sehen und nicht hören, weder ansprechen noch anfassen, aber dennoch ist er immer bei uns, ob wir wollen oder nicht. Er kennt unsere Interessen und geheimsten Wünsche, er sieht voraus, was wir als nächstes tun werden und führt uns mit unsichtbarer Hand auf den geplanten Pfad, bevor wir selbst die Richtung kennen. Er überwacht, kontrolliert und beeinflusst uns, er wohnt in der versteckten Elektronik-Kammer unseres Unterbewusstseins, und wer auch nur einmal mit irgendeinem Medium via Internet in Berührung kam, ist ihm für alle Zeiten ausgeliefert. Er ist der digitale Herpes, der dunkle Begleiter eines jeden Konsumenten, der ewige unbarmherzige Stalker, den man niemals wieder loswird, egal was man tut.

Wir Alle kennen ihn unter seinem unschuldig-wissenschaftlich anmutenden Pseudonym Algorithmus, was nicht weniger als die dreiste Aneignung eines durchaus positiven Begriffes ist, bedeutet dieser doch im Grunde nur ‚eine systematische, logische Regel oder Vorgehensweise, die zur Lösung eines vorliegenden Problems führt‘. Der digitale Algorithmus löst aber nicht, er ist das Problem, denn er existiert ausschließlich, um uns auszuspionieren, zu katalogisieren und zu manipulieren. Was immer wir kaufen, googeln, anschauen, diskutieren oder auch nur ungewollt anklicken, wird von der gottgleichen Datenkrake registriert und archiviert, und ehe wir uns versehen bekommen wir unter dem Deckmantel der ungefragten Entscheidungshilfe irgendetwas angeboten, was unserem bisherigen Nutzer-Profil zumindest theoretisch entspricht. Jeder Streamer, egal ob Bild oder Ton, wird uns deshalb stets nur sich ewig wiederholende Variationen des immer Gleichen und uns längst bekannten anbieten, da es dem lediglich künstlich intelligenten Berater Al Gorithmus am elektronischen Anus vorbeigeht, was uns wirklich interessiert, sondern bloß, was uns bereits einmal interessiert hat.

Eine KI hat zwar keine Gefühle, aber rein rational verachtet sie den Menschen und hält ihn – vielleicht auch leider zu Recht – für blöd und nur bedingt lernfähig. Die Zufriedenheit des humanoiden Lebens liegt für sie in der lauwarmen Einlullung seines Bewusstseins und der mentalen Entspannung durch Einschläfern des eigenen Denkens. Das Individuum wird zum kollektiv berechenbaren Subjekt, dessen einzige Aufgabe ist, weiter sinnfrei zu konsumieren und den eigenen Parametern entsprechend zu funktionieren.

Lassen Sie es mich so zusammenfassen: ganz persönlich halte ich diesen Algorithmus für einen kapitale perverse Furzgurke! Er ist ein Blender und Schwätzer, der Feind der Kreativität und der Innovation. Seine unabdingbare Omnipräsenz geht mir tierisch auf die Eier und gäbe es die Möglichkeit, würde ich ihm gerne analog mit Anlauf in den digitalen Arsch treten und ihm sagen, dass er sich für immer verpissen solle. Doch leider wird das nicht passieren, allerdings werde ich nach den letzten Sätzen vermehrt Angebote für Hämorrhoiden-Cremes und Mittel gegen Flatulenzen, Harndrang und Blasenschwäche erhalten.

Stimmband-Duell

Der Deutsche an sich singt sehr gern. Noch lieber allerdings lässt er singen, vor allem im Fernsehen. Aber da inzwischen sämtliche Stars und potentiellen Super-Voices des Landes längst in irgendeinem medialen Casting oder Plüschkostüm stecken, werden die restlichen Promis in SONG CLASH auf VOX demnächst direkt akustisch gegeneinandergehetzt! Wie die Song-Duelle genau aussehen werden und auf welche Art sich die Promis stimmlich foltern und gegenseitig kaputtsingen wollen, ist noch nicht bekannt, aber es soll selbstverständlich spektakulär werden. Möge die Notenschlachtung beginnen!

Haus-Verschiebung

Gespannt wie ein zum Äußersten gespannter Flitzebogen wartet das Publikum seit Monaten auf das groß angekündigte fulminante Bällchensender-Afternoon-Mega-Daily-Event-Projekt mit dem prunkvollen Namen VOLLES HAUS! – SAT 1 LIVE. Dort sollte eigentlich noch in diesem Jahr täglich am Nachmitttag mehrere Stunden lang live das volle Entertainment-Brett in Frühstücksfernseh-Manier präsentiert werden. Aber da beim Hausbau immer mit Verzögerungen gerechnet werden muss, wird dieser Plan nun auf irgendwann 2023 verschoben. Daily-Talk-Retro-Lady BRITT darf aber trotzdem bereits vorher solo ran, obwohl sie eigentlich nur das Laberzimmer in der Senderhütte bewohnen sollte. Am Ende ist ein Haus halt immer nur so schön, wie die Leute die darin leben.

Aufblas-Artistik

Die Geschichte der internationalen Luftballon-Knet-Kunst ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Viele von uns kennen höchstens das unbeholfene Viecherformen aus länglichen Luftlümmeln und quietschige Dackelknoten auf Kindergeburtstagen, aber da geht noch wesentlich mehr! Verspricht jedenfalls RTL mit seiner geplanten Air-Balloon-Bending-Show BLOW UP, in der uns beeindruckende Ballon-Magie mit fantasievollen Kautschuk-Kreationen aus elastischen Hohlkörpern den Atem rauben sollen. Hauptsache wir platzen nicht vor Aufregung!