KalkBlog2018-12-10T21:37:44+01:00
2111, 2019

644. Viel reden und nichts sagen (TVS 24/19)

21. November 2019|Kalkofes letzte Worte, Kalkofes letzte Worte 2019, 4. Quartal|

Informativer Meinungsaustausch oder Hohles Plappern bis der Arzt kommt – Gehören Talk-Shows abgeschafft? Zugegeben, klingt wie der augenzwinkernd reißerische Titel der nächsten HART ABER FAIR – Ausgabe zum vorglühenden Gemüter-Aufheizen, ist aber eine ernst gemeinte Frage. Denn während derzeit vor allem bei den Öffentlich-Rechtlichen eine Quatsch-und-Quassel-Konferenz nach der anderen aus dem Boden des ökonomisch risikofreien Unterhaltungs-Anbaus zu sprießen scheint und sogar RTL mit der baldigen Daily-Talk-Rückkehr liebäugelt, wird gerade diese exzessive Überdüngung der Kanäle durch serielle Sabbelsendungen in der aktuellen Entertainments-Monokultur stark kritisiert. So bekamen gleich vier ARD/ZDF-Faselformate den ungeliebten Negativ-Preis ‚Goldene Kartoffel‘ des Netzwerks der Neuen Deutschen Medienmacher*innen für besonders unterirdischen Journalismus verliehen, weil dort ‚reißerisch, klischeehaft und diskriminierend‘ diskutiert und dadurch rassistischen und rechtsradikalen Ansichten eine unerwünschte Plattform gegeben würde. Was gleich auch in der Presse zu vereinzelten Forderungen führte, das Gruppen-Geschwafel im Fernsehen doch gleich ganz einzustellen, da es immer mehr zu Extremen neigt und unser Miteinander nur noch mehr vergiftet.

Eine wirklich interessante Überlegung – würden wir alle besser zuhören, mehr nachdenken und wieder vernünftiger miteinander kommunizieren, wenn wir grundsätzlich einfach mal öfter die Fresse halten würden? Vor allem dann wenn wir eigentlich gar keine Ahnung vom Thema haben? Der Trend zum lautstark-großflächigen Maul-Aufriss in entgegengesetztem Verhältnis zur inhaltlichen Bedeutsamkeit ist seit vielen Jahren Trend, egal ob nun akustisch oder schriftlich verbalisiert. Und schaut man auf die kaum mehr zählbaren Serious-Talking-Runzelstirn-Zeigefinger-Polit-Formate der Großen Zwei, so lässt sich schon eine gewisse kreisrunde Regelmäßigkeit in Dauerschleife erkennen: In gefühlt 80% der Sendungen wird über oder mit der AfD geredet, warum man eigentlich nicht mit oder über die AfD reden sollte, während all deren erschreckend bösartig-blöden Verallgemeinerungen auf Nationalsozialistisches Gedankengut analysiert und demontiert, somit aber auch ungewollt weiter verbreitet werden, woraufhin sich die AfD dort wortreich als vorsätzlich falsch verstandenes Opfer der staatsgesteuerten Merkelmedien inszeniert. Worüber dann ein jeweils neu gewürfeltes Politiker-/Journalisten-Rudel aus dem ewig gleichen, leicht überschaubaren Pool halbwegs vorzeigbarer TV-Sackgesichter aufgeregt echauffiert diskutiert, als wäre es das erste Mal. So ermüdend wie sinnlos, so repetitiv wie einseitig. Andererseits muss man aber auch miteinander sprechen, denn ohne Kommunikation funktioniert gar nichts. Und wer gegenüber Wahnsinn, Ungerechtigkeit und Populismus schweigt, der duldet und akzeptiert deren Wachstum. Aber vielleicht doch nicht immer so viel, so gleich und so vorhersehbar. Wie wär’s deshalb ab und zu mal mit einer Folge HART ABER FRESSE! oder ANNE WILL NICHT MEHR LABERN? Oder einfach zahlenmäßig weniger, aber inhaltlich mehr? Man kann sich nämlich auch zu Tode texten, bis niemand mehr zuhören möchte oder das Hirn auf Durchzug schaltet. Und als belanglose Einschlafhilfe ohne Erkenntnisgewinn haben wir schon BARES FÜR RARES, dafür brauchen wir keine Talk-Shows.

Blind Wedding

Während sich bei RTL2 auf tropischen Inseln junge Menschen im Party-Taumel vor Nachtsichtkameras besinnungslos pimpern, wird in SAT1 zuerst einmal ganz altmodisch geheiratet. Sogar zuallererst, also noch bevor man sich überhaupt kennengelernt hat, denn das ist ja gerade der lustige Witz bei HOCHZEIT AUF DEN ERSTEN BLICK. Hier wird nämlich vom Sender nach alter Urgroßväter Sitte amtlich zwangsverheiratet – und erst danach geschaut, ob man sich denn überhaupt versteht. Blöde Idee für alle Beteiligten, aber wenn sich daraus ein flott-voyeuristisches Fernsehformat basteln lässt, dann sollte man sie unbedingt durchziehen! Ehrliche Gefühle werden eh überschätzt.

Auto Erotik

Auf der Suche nach emotionalen Format-Ideen mit Tiefgang ist VOX jetzt der ganz große Wurf gelungen: AUF DER SUCHE NACH DER ERSTEN LIEBE. Gemeint ist natürlich nicht die Forschung nach dem Verbleiben alter abgelegter und inzwischen runzeliger Ex-Rochen, sondern nach dem ersten KfZ, mit dem man als junger Erwachsener glücklich durch die Gegend gekachelt ist. Den hat man dann irgendwann verkauft, weil man was Besseres wollte – doch das Herz blieb im Getriebe stecken. Aber heute tut einem das natürlich furchtbar leid und Autodetektiv Kirsch ermittelt, ob die olle Schrottkarre noch irgendwo rumjuckelt. Langweilig, aber Andreas Scheuer dürfte vor Rührung weinen.

Fittest Versager

Es sollte der nächste große Prime-Time-Action-Hit für den Powerballsender SAT1 werden, quasi ihr ‚Ninja Warrior‘ mit Familien-Bonus zum Mitschwitzen – die Suche nach der FITTEST FAMILY GERMANY! Vier Familien fighten verbissen-fröhlich gegeneinander in diversen anstrengenden Wettkampf-Parcours und irgendwer gewinnt am Ende. Wurde dann aber doch ganz unspektakulär zur Mittagszeit versendet, damit (laut Sender) ‚auch die ganze Familie zuschauen könnte‘. Was übersetzt soviel heißt wie: Mist, war zwar teuer aber einfach zu Scheiße fürs Abendprogramm!

2011, 2019

25 Jahre Kalkofes Mattscheibe – Der Super-Spezial-Marathon (10 DVDS + 1 CD)

20. November 2019|Kalkofes Mattscheibe|

Wahnsinn!! Oliver Kalkofe feiert sein 25-jähriges TV-Jubiläum! Das muss natürlich gebührend zelebriert werden.

Zu seinen Ehren steigt die vielleicht größte Geburtstagsfeier der deutschen Fernsehgeschichte. Mit 25 Stunden Laufzeit erwartet Euch ein fulminanter Rückblick auf ein Vierteljahrhundert MATTSCHEIBE. Jede der 25 Marathon-Stunden widmet sich einem bestimmten Highlight-Thema und zeigt dessen beste Clips: Ob Volksmusik, Trash-TV, Ostalgie oder AstroTV – jeder bekommt sein Fett weg.
Der Kalkinator geht mit auf Zeitreise und erinnert sich an die Anfänge im Radio, die allererste MATTSCHEIBE-Sendung und an ganz persönliche Highlights. Zahlreiche Freunde und Wegbegleiter gratulieren Olli auf dem Weg zum großen Finale.

Den krönenden Abschluss bildet nämlich eine über dreistündige Gala, in der die beliebtesten Mattscheibe-Clips der vergangenen 25 Jahre gekürt werden. Mit von der Partie: allerlei prominente Überraschungsgäste wie Axel Schulz, Sascha Heyna oder Christian Steiffen, die mitunter auch musikalisch ihr Bestes geben.

Darüber hinaus gibt es seltene Einblicke hinter die Kulissen des Mattscheibe-Wahnsinns.

Über 25 prall gefüllte Stunden mit dem Besten aus KALKOFES MATTSCHEIBE aller Zeiten – was kann da schon schief gehen?

Ausstattung:
Audiokommentar zu der großen Jubiläums-Gala und dem Making of zur Mattscheibe mit Oliver Kalkofe, den Regisseuren Daniel Krauss und Lasse Nolte und Post Producer Jens Mentzel.

Bonusmaterial:
– Hinter den Kulissen des Wahnsinns (ca. 50 Minuten)
– Facebook-Live zur großen Jubiläums-Gala (ca. 92 Minuten)
– Fresse 2016 (ca. 92 Minuten)
– Single-CD von den B-Migos mit ihrer Hitsingle “In meiner Hose wohnt ein Iltis”
– umfangreiches Booklet mit allen gesendeten Clips
– Replika einer sagenhaften B-Migos Autogrammkarte

Hier klicken und bestellen:

Rakete-Shop
Amazon
Media Markt
Saturn
jpc

 

Hier geht es zur offiziellen Fanseite von Oliver Kalkofe bei Facebook.

Getwittert wird unter @twitkalk!