501. Es geht um die Wurst! (TVS 11/14)

Es ist wieder soweit. Die gefährlichste Zeit des Jahres hat begonnen: die Grillsaison! Jedes Jahr habe ich mehr Angst davor. Nicht wegen schwarzverkohlter Schweineprengel, Rauchvergiftung oder klebriger Steaksoßenverkleisterung der Verdauungsorgane. Nein, Schuld hat die Werbung, die auf allen TV- und Radiosendern passend zur Grillkohle-Ernte aus dem Boden sprießt. Und die in meinen Alpträumen folgende Horrorvision Gestalt annehmen lässt:
Unbedarft besuche ich die locker einberufene Garten-Grillfete eines entfernten Bekannten, fröhlich pfeifend und nur mit einer Schale Nudelsalat bewaffnet. Ich betrete das Grundstück und ganz plötzlich verstummen sämtliche Gespräche, die Gesichter der Anwesenden verzerren sich zu einem irrsinnigen Grinsen und alle beginnen gleichförmig schunkelnd aus voller Kehle zu singen: ‚Wenn wir Bratmaxe grillen, fängt die Stimmung an, frisch gegrillt, knusprig kross, da will jeder gleich ran…’! Ich erstarre, Panik ergreift mich im Schritt, kalter Schweiß rinnt mir in die Socken. Ich renne weg so schnell ich kann und lande atemlos in einem der Nachbargärten, wo an langen Holztischen fröhlich plaudernde Menschen sitzen. Mit einem Mal schauen sie zur Terrassen-Tür, durch die ein Mann mit Tellern voller Leberwurstbrote schreitet. Ein verträumt schwachsinniges Lächeln annektiert die maskenhaften Schmunzelfressen der versammelten Sitzriesen und im Chor intonieren sie ‚Feierabend, wie das duftet, kräftig, deftig, würzig, gut…’!
Hand aufs Herz – was würden Sie tun? Ganz klar: nach Holzpflöcken, Silberkugeln und verfügbarem Enthauptungswerkzeug suchen, die Polizei, NSA, CIA und MIB rufen, versuchen die Welt vor der Invasion der Außerirdischen zu warnen! Das kennt man ja aus Filmen wie ‚Die Körperfresser kommen’. Denn hat irgendjemand schon mal irgendwo auf der Welt wirklich miterlebt, dass eine Ansammlung von geistig gesunden Menschen aus purer Freude über irgendeine Sorte industriell gefertigter Schweinematschware anfängt diese rituell anzusingen? Ich meine, Lieder in der Werbung gab es schon immer – aber wer will uns wirklich weismachen dass wir Kunden der Ferkel-verarbeitenden Industrie aus Dankbarkeit himmlische Hackfleisch-Hymnen darbringen? Hält man uns für so unfassbar dämlich? Oder handelt es sich um Angehörige einer geheimen ominösen Wurstanbetungs-Sekte, so eine Art Mastschwein-Scientology, die mit sirenenartigen Gesängen versuchen unsere Gehirne in plockige Pökelmasse zu verwandeln? Was auch immer dahinter steckt – ich habe Angst. Und sollte irgendwann jemand auf mich zukommen und mir vorsingen, er sei ein Deutschländer-Würstchen, ramme ich ihm eine Salami ins Herz. Versprochen!

STARS AM ENDE

Pooth in Not

Was macht eigentlich Verona Pooth? Diese selbst ernannte Werbe-Ikone mit ihrem Super-Franjo, der diese Super-Pleite hatte? Da das wirklich keine Sau interessiert, hat Vroni die Sache nun selbst in die Hand genommen und ein RTL-Team zu sich eingeladen, um streng nach Drehbuch ganz spontan ihr Leben mit zu filmen. Damit wir Prollis mal wissen wie das ist wenn man trotz Insolvenz so schweinereich, wunderhübsch und berühmt ist obwohl man eigentlich nix kann. Das zeigte uns dann die peinlich krampfhaft-locker durchinszenierte Doofen-Doku VERONA PRIVAT – ZUHAUSE BEI DEN POOTHS. Mit Verona als dauergeschminkte Powerfrau-Maschine Robopooth, Grinse-Schmierhaar Franjo als dickhosigen Macho-Kotzbrocken und den zwei süßen Knuddelblagen, die sich ja nicht gegen die Bloßstellung wehren konnten. Mich schaudert’s!

Quiz mal wieder!

Kaum jemand überrascht uns immer wieder mit seiner Wandlungsfähigkeit so wie Wurstwerbungs-Ikone Jörg Pilawa. Erst moderierte er neben Talk-/Game-Shows die QUIZ-SHOW in Sat1, dann pfiff er mutig auf sein Image und machte einfach diverse Talk- und Game-Shows in der ARD, zur Überraschung seiner Fans aber auch zahlreiche Quiz-Formate. Damit er nicht als ARD-Quiz-Onkel endet, wechselte er rechtzeitig zum ZDF und übernahm dort verschiedene Quiz-Sendungen. Doch um nicht auf ewig ZDF-Quiz-Gastgeber zu bleiben, zog er den Stecker und häutete sich erneut. Jetzt ist er wieder bei der ARD und startet das QUIZ-DUELL. Mal sehen ob sein treues Publikum das noch mal mitmacht, irgendwann läuft das Chamäleon Gefahr nicht mehr erkannt zu werden. Notfalls muss er halt immer zwischen den Fragen lachend in eine Geflügelwurst beißen.

Unerwünschte Rückkehr

Die schlechte Nachricht: obwohl wirklich niemand darum gebeten hatte, wurde von SAT1 gerade die zweite Staffel von PROMI BIG BROTHER angekündigt. Ob man für die Produktion dieses Mal zur Abwechslung auch ein paar Leute beschäftigen wird, die schon mal im Bereich Fernsehen oder Unterhaltung gearbeitet haben, wurde nicht gesagt, man will die Zuschauer auch nicht unnötig verwöhnen. Die gute Nachricht: zumindest das Humortodes-Duo Cindy & Pocher wird nicht mehr für die Moderation zuständig sein. Bleibt nur zu hoffen, dass sie nicht stattdessen als Gäste in den Beklopptenbunker einziehen.

2017-02-10T01:40:04+00:00

Über den Autor:

Hier schreibt der Chef.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen