525. Brennpunkt: schlimme Sache (TVS 09/15)

STARS AM ENDE

Sehr verehrte Damen und Herren, liebe Zuschauer. Wegen der wirklich schlimmen Ereignisse haben wir uns dazu entschieden, unser Programm kurzfristig zu ändern. Die eigentlich vorgesehene Sondersendung über die ziemlich schlimmen Ereignisse von gestern entfällt, dafür senden wir einen aktuellen ‚Brennpunkt’ zu den wahrscheinlich noch schlimmeren Ereignissen von gerade eben. Im Moment liegen uns noch keine detaillierten Informationen darüber vor, was genau geschehen ist, allerdings haben sich bereits diverse Augenzeugen wie auch Verwandte, Bekannte und facebook-Freunde der möglichen Opfer (falls es welche gibt) gemeldet und ihre Teilnahme an der Sendung angeboten. Beziehungsweise haben wir sie so lange angerufen oder mit unserem Ü-Wagen vor ihrer Haustür geparkt, bis sie zugesagt haben. Die Moderatoren befinden sich zur Vorbereitung in der redaktionellen Mitgefühls-Kammer und üben betroffene Blicke sowie das Vortragen leerer Phrasen mit vielsagender Betonung. Reporter auf der ganzen Welt trainieren rund um die Uhr, wie man möglichst abwechslungsreich immer wieder aufs Neue erklären kann, dass es bislang noch nichts Neues gibt.
Des Weiteren haben wir uns größte Mühe gegeben, möglichst viele Experten zu den verschiedenen Aspekten der erschütternden Ereignisse zu finden, die alle Fragen wortreich beantworten werden. Wir bitten um Verständnis dass wir für die meisten Themen keine ‚wirklichen’ Experten finden konnten, da dies in der Kürze der Zeit selbstverständlich gar nicht möglich ist, vor allem wenn man keine Kenntnis darüber hat, was eigentlich genau geschehen ist. Wir werden uns im Sinne der versprochenen guten Unterhaltung jedoch bemühen, für Sie spektakuläre und spannende Szenarien auf dem Feld der Theorie zu entwickeln und ausführlich gemeinsam darüber zu fantasieren. Als verantwortungsvolle Journalisten versteht es sich von selbst, am Ende das Fragezeichen mitzusprechen oder die detaillierten Behauptungen mit einem ‚Im Moment bleibt dies allerdings Spekulation’ abzuschließen. Sollten uns Namen und Fotos möglicher Opfer oder Täter vorliegen, werden wir diese natürlich wie gewohnt ohne Zögern oder zeitraubende Überprüfungen sofort zeigen, weil die anderen das ja auch tun und wir nicht die letzten sein wollen. Im Falle eines Irrtums bleibt notfalls immer noch die Möglichkeit einer kurzen halbherzigen Entschuldigung. Das nachfolgende Programm verschiebt sich um ca. 45 Minuten, auch wenn 15 mehr als genug wären. Doch selbst die am unnötigsten ausgewalzte oder an allen Sackhaaren herbeigezogene Schwafelei bringt immer noch mehr Quote als der belanglose Scheiß, den wir eigentlich senden wollten. Wir bitten um Ihr Verständnis und schalten jetzt live in irgendein Studio.

Versteckt Larissa!

Erinnern wir uns eigentlich noch an Larissa Marolt? Diese sympathisch durchgeknallte Borderline-Entertainerin aus Österreich, die den Zuschauern und Insassen im Dschungelcamp 2014 gleichermaßen Spaß bereitete und das Fürchten lehrte? Klar dass RTL gleich nach ihrer Entlassung aus der Grünanlage ungeduldig eine Doku-Soap über ihr bestimmt irre lustig-spannendes Leben plante. LARISSA GOES TO HOLLYWOOD der Titel, aber so richtig ging da wohl doch nix los. Denn jetzt kommt das Teil still und heimlich versteckt samstags um 13 Uhr 45, dem bevorzugten Kacksendeplatz für vergurkte Ladenhüter, die aber nicht beim Mittagsschlaf stören. Bitte ganz leise ausstrahlen!

Holt Kerner!

Das ZDF setzt weiter mit Vollgas auf Innovationen im Show-Bereich für den Samstagabend – und J.B.Kerner scheint derzeit als einziger Mann vom Lerchen-Mountain dieser Entertainment-Freshness-Power-Welle gewachsen zu sein. Nach dem großen Spielregeln-Vorlesen und dem fulminanten Eier-ausbrüten kommt schon die nächste Ankündigung: 1000 – WER WIRD DIE NUMMER 1? Tausend Kandidaten kämpfen in wahrscheinlich 10.000 Kategorien gegeneinander, aber nur einer kommt durch. Klingt unübersichtlich, aber zum Glück haben wir ja inzwischen eine Menge Platz auf den Flatscreens und Kerner wird uns mit gefühlt 100.000 coolen Schmunzel-Moderationen helfen, dass die Stimmung nicht überkocht. Zwischendurch kann man noch 1000 Eier ausbrüten.

Zeigt Promis!

Im Jahr 2013 hatte SAT1 eine Knaller-Idee: machen wir doch mal für den Vorabend was mit Promis, so Berichte über deren Leben und Skandale und so was! YELLOW PRESS sollte diese pfiffige TV-Innovation heißen, wurde aber wohl nur so mittel bis ziemlich scheiße, weshalb man es im Giftschrank ließ und 2014 heimlich und erfolgsarm bei Sat1-Emotions unter dem Titel PROMIS PRIVAT – DAS SÜSSE LEBEN DER STARS aufbrühte. Jetzt holt man es erneut aus der Truhe und lässt es zur Abwechslung mal bei Sat1-Gold laufen, immer gleich zwei hintereinander, weil man so viele davon hat und die Teile auch schon gammeln. Die Geschichte eines verdienten Erfolgs!

2017-02-10T01:40:03+00:00

About the Author:

Hier schreibt der Chef.