699 | TVS 02/22

Unser Land ist gespalten. In mindestens zwei Meinungslager. Dafür und Dagegen. Plus die Gruppe der wackelig Unentschlossenen. Im Moment hauptsächlich zur Causa Impfpflicht. Kann sich aber schnell wieder ändern, die Positionen werden allerdings bleiben. Ist auch eigentlich wumpe, worum es letztlich im Detail geht, der generelle Umgang miteinander und die Spirale der Meinungs-Konflikte zur jeweiligen Thematik funktionieren immer gleich. Einerlei ob es sich nun um die humanitäre Aufnahme von Flüchtlingen, Maßnahmen gegen den Klimawandel, staatliche Corona-Regeln oder was auch immer sonst gerade dreht: sobald es irgendwie unbequem wird, gibt es neben jenem Teil der Gesellschaft, der über die spezielle Krisensituation debattiert und diese zu lösen versucht (egal auf welche Art und mit welchem Erfolg), direkt eine zweite Gruppierung, die kurzerhand die Existenz des Problems selbst erst einmal grundsätzlich leugnet, über wenig Detailwissen dazu verfügt und gleichzeitig unwiderruflich gegen jederlei dazu getroffenen Maßnahmen ist. Diese Fraktion ist meist sehr viel kleiner, aber umso lauter und aggressiver.

Man sollte sie allerdings auf keinen Fall verwechseln mit denen, die sich mit der Materie auseinandersetzen und nach Abwägung eine andere Meinung vertreten. Diese darf, soll und muss es immer geben. Gemeint ist vielmehr die Ansammlung professionell wutbürgerlicher Immer-Gegen-Alles-Seier, die sich durch absolut jede Maßnahme der Regierung als vom Staat geknechtet und von da oben unterdrückt fühlen, lautstark Wehrhaftigkeit behaupten und sich dadurch selbst als Rebellen der Unabhängigkeit ausrufen. Leicht zu erkennen daran, dass sie sich bevorzugt mit Opfern der NS-Zeit vergleichen, zu aktivem gewaltsamen Widerstand aufrufen und in Diskussionen ihr Gegenüber entweder anbrüllen oder überlegen lachend als unwissendes Schlafschaf verspotten. Die letzten 16 Jahre gern mit klarer Kanzlerin-Konnotation, was zukünftig durch die neue amtierende Ampel-Koalition zumindest eine Herausforderung für gruppendynamische Demonstrations-Prozesse darstellen dürfte. Merkel ist und muss gar nicht mehr weg, das einsilbige neue Regierungs-Oberhaupt macht rhythmisches Skandieren im Chor relativ schwierig und es ist fraglich, ob man überhaupt übergangslos vom Merkel-Bückling zum Scholz-Vasallen umschulen kann. 

Es bleibt nur eine Frage der Zeit, wann das Fernsehen versuchen dürfte, aus dieser schlummernden Energie der blinden Empörung Kapital zu schlagen. Ein eigener öffentlich-rechtslastiger Wut-Sender mit Pöbel-Programmen wäre sicherlich erfolgreich. Mein Vorschlag: ANTI-TV mit Formaten zum Aufregen rund um die Uhr, Fake-News-Nachrichten und Fackelmarsch-Live-Übertragungen zum Mitgrölen daheim. Dazu Querdenker-Castings à la GERMANYS NEXT JANA AUS KASSEL oder DAS SCHWURBELTALENT ebenso wie flotte Verschwörungs-Shows Richtung LET’S TROLL! und WER GLAUBT DENN SOWAS?, Aggro-Talks wie HART ABER FICK DICH! und als Retro-Fun Klassiker GEH AUFS GANZESTE, wo hinter jedem Tor ein ausländischer Greta-Zonk mit Impfspritze lauert. Ich fänd’s super! Bin aber grundsätzlich auch komplett dagegen.

Werbe-Dating

TV-Macher lieben Werbung über Alles, denn mit ihr verdient man die Kohle für das lästige teure Programm drumherum. Das Allergeilste aber ist, wenn man beides verbindet, so wie bei JOYN mit READY? FRESH! DATE! powered by Wrigley’s Extra, wo jetzt mit frischminziger Frechdachsigkeit, lockerer BubbleGum-Content-Einbindung und jungen Social-Media-Blendwerken eine flotte Dating-Show mit Sales-Potential präsentiert wird, die ganz nebenbei die Lust aufs Kaugummikauen wecken soll. So sinnvoll wie naheliegend. Freu mich auf die ersten knackig-coolen Nackt-Kuppel-Shows mit Branded Entertainment von Tiefkühl-Pommes, WC-Ente und dreilagigem Toilettenpapier.

Triple-Birgit

Die Fernseh-Retro-Welle rollt weiter! Nächster Stopp: The Return of Birgit Schrowange! Nach ihrem Abschied von RTL nach einem Vierteljahrhundert EXTRA kommt nun die Phoenixhafte Auferstehung in SAT1 mit gleich drei neuen Formaten. Eine noch nicht weiter definierte Reportage-Serie, eine Reihe über Familien mit Neuzuwächsen namens WIR WERDEN MEHR und BIRGITS STARKE FRAUEN, wo eben solche porträtiert werden sollen. Der totale Schrowange-Hattrick – mehr Extra-Rückkehr-Power geht nicht!

Posing-Küste

In den USA auf MTV ein beachtlicher No-Brain-Hit ist die Realityshow-Reihe THE SHORE, so eine Art PROMIS UNTER PALMEN mit noch weniger Promis als bei uns behauptet und ohne offensives Anpöbeln, dafür aber mit vielen schönen jungen Menschenhüllen und Reality-Internet-Kreaturen mit überragender Präsenzgeilheit. Jetzt kommt der Bums via JOYN auch als deutsche Variante REALITY SHORE auf uns zu: acht Männer/Frauen in einer coolen Villa in Griechenland mit jeder Menge Sonne, Partys und versprochener ‚Realness‘! Meine Vorfreude schwankt zwischen Angst und Abscheu.