544. Das war 2016! (TVS 03/16)

Das war 2016!
Auch wenn es möglicherweise ein bisschen verfrüht erscheint: die Erfahrung zeigt, dass zum Jahresende die Zeit immer verdammt knapp wird und die allgemeine Hektik zunimmt, deshalb mache ich den obligatorischen Jahresrückblick zur Sicherheit einfach schon mal etwas früher. Wenn möglich bitte erst Ende Dezember lesen und falls nötig mit dem Bleistift Feinheiten aktualisieren.
2016 war wie immer ein Jahr voller Überraschungen, Flops und Highlights. Die Hitlisten werden deshalb wie gewohnt angeführt von den jeweils spektakulärsten 25 jeder Kategorie, manche davon ganz schön krass, mein lieber Scholli. Von einigen Menschen und TV-Sendungen, die uns allen ans Herz gewachsen waren, mussten wir uns dieses Jahr endgültig verabschieden. Andere ungeliebte Arschgeigen, um die eigentlich nie einer wirklich gebeten hatte, sind immer noch da und gehen uns weiter auf die Eier, dazu traten einige ganz neue unaufgefordert ins Rampenlicht. Die festlich formatierten Weihnachts-Show(s) von Karaoke-Maschine Helene Fischer mit vielen bizarr ausgewählten Gästen bei ARD und ZDF sorgten erneut für solide Zuschauerzahlen, ebenso wie das Traumschiff an den Feiertagen, der Tatort aus Münster und die Spiele der Fußball-EM, selbst wenn die deutsche Nationalmannschaft letztlich doch ganz anders abschnitt als von vielen Experten vorausgesagt. Wie abgesprochen wurde Bayern München Deutscher Meister, allerdings nicht ganz so früh wie sonst, wodurch es in der Bundesliga eine Woche länger fast ein bisschen spannend blieb.
2016 war auch erneut das Jahr der Suche. Erwartungsgemäß quotensolide, beständig unspektakulär und verlässlich innovationsfrei suchte RTL wie gewohnt nach jeweils einem Superstar/-talent/-promitänzer plus diversen Randgruppen-Schwiegertöchtern und Bauersfrauen, SAT1 weiterhin verzweifelt nach einstigen Erfolgen sowie dem Sinn der eigenen Existenz und das ZDF noch immer nach einem familienfreundlichen WETTEN DASS…? – Nachfolger mit Moderations-Emoticon Johannes B. Kerner. Pro7 brach seinen eigenen Rekord an Sitcom-Wiederholungen und erwägt die Umbenennung in BigBangPro7.
Auch das Wetter schlug frech-verrückte Kapriolen und wusste das ein ums andere Mal zu überraschen. Ebenso wie die Politik, in der sich im Jahr vor der Bundestagswahl der Ton deutlich verschärfte. Die Flüchtlingskrise blieb so prägend wie ungelöst, wurde allerdings zeitweilig von anderen aktuellen Problemen und Top-Themen aus den Schlagzeilen verdrängt, so wie zB das sich wieder wild wirbelnde Beziehungs-Karussell um Sylvie Meis, Sabia und ihrem holländischen Begattungskrökler, Sophia Thomallas neue Haarfarbe (inkl. Bumsgerüchten mit irgendeinem tätowierten Rocker) oder neue Arschfotos von Kim Kardashian. Zusammenfassend kann man sagen, dass 2016 die in das Jahr gesetzten Erwartungen zwar nicht komplett erfüllen konnte, allerdings auch nicht vollständig enttäuschte. Insgesamt gesehen so mittel, individuell auch mal etwas besser oder schlechter. Na dann – Frohes neues 2017!

Namens-Kämpfe

Böse Überraschung für RTL: der Karl May-Verlag ließ gerichtlich verbieten, für das geplante dreiteilige WINNETOU-TV-Remake den Namen WINNETOU im Titel zu benutzen. Denn Fans des echten WINNETOU könnten verwirrt sein, warum der neue WINNETOU so anders ist als der Original-Buch-WINNETOU und der noch originalere frühe Film-WINNETOU. Gerüchten zufolge soll der unrealistische neue WINNETOU weder ein elegantes Apachenhäuptlings-Faschingskostüm mit schmucken Fransen tragen noch Hochdeutsch mit französischem Akzent sprechen. Überlegt wird jetzt eine Umbenennung von WINNETOU in TINNEWOU, WINNI-PUH, WINIWINI WANAWANA oder TAFKAW – The Apachenhäuptling Formerly Known As Winnetou.

Makler-Battler

Makler-Fans, aufgepasst! Der offizielle Maklersender VOX hat sich als Zusatz zu MIETEN, KAUFEN, WOHNEN ein neues pfiffiges Maklerformat als Spin-Off ausgedacht: MAKLER GEGEN MAKLER! Zwei MKW-erfahrene Makler müssen eine ihnen unbekannte Immobilie einschätzen und bewerten – und wer mit seinem Tipp am nächsten am realen Wohnflächen-Mietwert liegt, hat gewonnen! Klingt nach verrücktem Fun und Adrenalin pur – freu mich schon auf weitere Power-Programme wie GERMANYS NEXT TOP MAKLER oder MAKLER SUCHT OPFER. Come on, Punk – Makel my Day!

Bruder-Bude

Ein weiterer Furz der Fernsehgeschichte wurde gerade weitgehend unbemerkt zu Ende gebläht: BIG BROTHER! Also die abgefilmte Beklopptenbutze ohne Promis mit nur so Normalo-Prolls. Lief jetzt in 12. Staffel beim Lady-Channel SIXX und sollte dort mal so richtig die Hütte rocken, verhalf aber eher zu ruhigem Schlaf und aufgeregtem Desinteresse. Ist jetzt laut Sender auch erst mal gut mit dem Schwachmaten-Wohnheim, der Puff bleibt geschlossen bis SAT1 dort im Sommer wieder ein Rudel ranziger Restpromis einpfercht. Gottseidank!

2017-02-10T01:40:01+00:00

About the Author:

Hier schreibt der Chef.