526. Hack mich doch! (TVS 10/15)

Vor kurzem wurde die Medienwelt durch eine Hacker-Attacke mutmaßlicher Mitglieder der Terrormiliz ISIS erschüttert, die den kompletten Sendebetrieb der französischen TV-Gruppe TV5 MONDE sowie all ihrer sozialen Netzwerke für mehrere Stunden lahmlegten. Bislang hatte niemand gedacht, dass so etwas überhaupt möglich wäre. Seit diesem Zwischenfall allerdings mehren sich die Gerüchte, dass auch bei uns einige Fernsehanstalten schon längst gehackt sein könnten. Die Existenz von Sendungen wie X-DIARIES oder BERLIN – TAG & NACHT legt beispielsweise die Vermutung nahe, dass RTL2 heimlich von der radikalen PUVV (Proleten Und Vollidioten Vereinigung) manipuliert wird, bzw. von deren guten Bekannten mit Computerkenntnissen. Mutterhaus RTL hingegen scheint unterwandert von Mitgliedern der IVAG (Innovations-Verweigerer Aus Gewissensgründen), die den gesamten Sender neben der Cyber-Kontrolle auch durch ihren eingeschmuggelten Agenten Schäferkordt seit mindestens zehn Jahren in ihrer Gewalt haben, um jegliche neue Idee sofort im Keim zu ersticken.

SAT 1 ließ offiziell vermelden wie froh man sei endlich zu wissen, dass wahrscheinlich genau solch eine feindliche Cyber-Attacke für die andauernde Erfolglosigkeit auf sämtlichen Gebieten verantwortlich sei. Bisher konnte zwar keins der zahlreichen Expertenteams irgendeinen Hinweis darauf finden, aber man werde weiter suchen. Pro7 bestätigte, seit einiger Zeit durch jugendliche Hobby-Hacker einer Whatsapp-Gruppe der Gesamtschule Galileo in Berlin-Friedrichshain infiltriert zu sein, die unerlaubt die komplette Programmgestaltung übernommen hätten. Man plane jedoch nicht, dagegen vorzugehen, weil man dadurch viel früher Feierabend habe.

Auf Seiten der Öffentlich-Rechtlichen gab die ARD ganz offen zu, sämtlichen Regierungsbehörden schon immer uneingeschränkten Zugriff auf alle Drehbuch- und Showformat-Entwicklungen gewährt zu haben, um dadurch die politisch notwendige, landesweite Verstands-Einlullung zu gewährleisten. Beim ZDF hingegen hieß es, bislang hätte man noch gar keinen Computer und glaube auch nicht an den dauerhaften Erfolg dieses so genannten ‚Internets’ für die jungen Leute. Man könne jedoch leider nicht leugnen, dass einige ziemlich bedrohliche Beschwerdebriefe des Seniorenstifts ‚Runzelruhe’ in Osnabrück gehörigen Einfluss auf einen Großteil der Programmentscheidungen gehabt hätten.

Forever Klum

Sinkende Quoten und Ablauf des Vertrags: für ganz kurze Zeit gab es zumindest einen kleinen Hoffnungsschimmer auf das schon so lang erhoffte Ende der militanten Schönheits-Erziehung für wehrlose Hübschmädchen auf Pro7. Nun hat man sich mit der emotionslosen Modelschleifmaschine Klum allerdings durch Geldzulage plus finanziellen Bonus und etwas Kohle obendrauf auf eine Verlängerung der zynischen Girlie-Folter geeinigt. Und keiner sagt für wie lange. Was leider bedeutet, dass die Körper und Hirne der jungen Frauen-Azubis weiterhin in höchster Gefahr schweben, von Eishupen-Heidi zum lächelnden Laufroboter mit Gehorsamsgarantie umprogrammiert zu werden. Also versteckt Eure schönen Töchter bis sie endlich hässlich sind – nur zu ihrem Besten!

Tanzen ohne Ende

‚Kreativität’ heißt bei RTL schon lange, ja nichts Neues zu probieren und jedes Jahr wieder die genau gleichen Formate in Endlosschleife auszustrahlen. So richtig absurd wird es aber, wenn wegen des einigermaßen erfreulichen Erfolgs von LET’S DANCE gleich noch ein weiteres Promi-Tanz-Format namens STEPPING OUT angekündigt wird, das allerdings nicht nur die identischen Moderatoren (Meis & Hartwich), sondern auch den gleichen Jury-Obermacker Llambi aufweist. Okay, dass die Konkurrenz Formate kopiert, das kennt man – aber wie verzweifelt muss man sein, wenn man sich selbst die eigenen knapp zehn Jahre alten Ideen stiehlt und nachmacht? Quasi wie ein Trickbetrüger, der sich selbst das Portemonnaie klaut, nur um dann zu sehen dass es leer war!

Ewige Gärten

Während andere Länder mit unbedeutenden Serien wie GAME OF THRONES oder HOUSE OF CARDS zu beeindrucken versuchen, haut das ZDF einen Knaller nach dem anderen aus der Hose. Neueste Entertainment-Bombe für Sonntagmittag: DER NACHBAR IN MEINEM BEET – DUELL AM GARTENZAUN! Zwei Nachbarn gestalten sich gegenseitig den Garten um und wer es am schönsten macht, bekommt dafür Geld. Wow, da sprießen mir ja vor Aufregung die Hortensien aus der Hose, das will ich natürlich auf keinen Fall verpassen! Hoffe nur, die letzte Nummer im FERNSEHGARTEN ist laut genug, damit ich rechtzeitig aufwache…

2017-02-10T01:40:03+00:00

Über den Autor:

Hier schreibt der Chef.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen