524. Hilfe für Griechenland (TVS 08/15)

Griechenland ist und bleibt das Sorgenkind Europas. Lange Zeit regiert von einem Haufen höflicher, aber schwer korrupter Diener der milliardenschweren heimischen Steuerhinterzieher, ritt es sich auf Kosten der Bevölkerung selbst in den Zaziki. Seitdem kämpft es gegen die Staatspleite an und macht trotz aller Mühe irgendwie immer alles falsch. Jetzt hat es sogar freche neue Politiker, die vorlaute Widerworte geben, so wie dieser saloppe Finanzminister, dem immer so lässig das Hemd aus der Hose hängt, was selbst in den deutschen Medien allerorts zu Schnappatmung führte. Kürzlich drohten die dreisten Hellenen sogar mit Pfändung deutscher Besitztümer wie dem Berliner Flughafen oder der Merkel-Raute wegen angeblich ausstehender Reparationszahlungen aus dem Zweiten Weltkrieg, aber dazu muss erst einmal eindeutig geklärt werden, ob und wie wir daran überhaupt beteiligt waren. Lässt sich die Finanzkrise nicht bald überwinden, muss Griechenland den Euro und die Kreditkarte abgeben und wird auf dem Globus mit Filzstift übermalt.

Als Zeichen der Solidarität und aktiven Hilfe wäre es vielleicht eine schöne karitative Idee, wenn auch das deutsche Fernsehen ein wenig unter die Arme greifen würde. SAT1 beispielsweise könnte die Chance nutzen, sein schwächelndes NEWTOPIA umzuwandeln und einfach 15 Auswanderer ohne Geld in Griechenland aussetzen. Härter als das Original, aber gute PR und billiger in der Produktion. RTL startet eine Sirtaki-Sonder-Edition von LET’S DANCE und die sozialkritische Daily Soap GUTE GRIECHEN – SCHLECHTE GRIECHEN (GGSG). Für das ZDF wäre GYROS GAMES – DER SPIESS WIRD UMGEDREHT! mit Kerner am Samstagabend zu empfehlen, vielleicht sogar ein TV-Drama um griechische Familien in der Nachkriegszeit: UNSERE FETA, UNSERE MÜTTER. Die ARD müsste nur eine ihrer zahlreichen HEITER BIS TÖDLICH – Regionalkrimis etwas umschreiben, Titel: SUZUKI & SUFLAKI. Susanna Suzuki, korrupte Polizistin, und Sam Suflaki, sehr korrupter Ex-Polizist, kämpfen in Little Mykonos, dem griechischen Viertel von München, gegen das Verbrechen (außer Korruption). Andy Borg hört eh auf, da könnte man auch gleich den neuen METAXASTADL eröffnen, und für Kinder produziert man Lach- & Sach-Geschichten in DIE SENDUNG MIT DEM OUZO AUFS HAUS. Und falls alles erfolgreich läuft und Hollywood das mitbekommt, gibt es vielleicht schon bald ein neues Remake des Horror-Klassikers THE TEXAS CHAINSAW MOUSSAKA. Jámas!

STARS AM ENDE

Anrufbeantworter

Eine Ära geht zu Ende: der atmende Anrufbeantworter und immer freundliche Zuhör-Bär Domian legt nach über 20 Jahren Call-Center-Dienst endgültig den Hörer auf die Gabel! Ab 2016 brechen schwere Zeiten an für all die nächtlichen Schattengestalten, die gern im Fernsehen darüber reden, wie sie sich zu Wagner-Arien nackt mit Schweinemett einreiben oder beim Ausfüllen der Steuererklärung von bärtigen Männern im Badeanzug auspeitschen lassen. Aber vielleicht gibt des bis dahin ja ein pfiffiges Nachfolge-Konzept. Domian als App oder die ARD richtet einen öffentlich-rechtlichen Brieffreund-Service mit reduzierten Portokosten ein. Mal bei Domian anrufen und nachfragen!

Spieleverderber

So manch einer dachte bei der großen ZDF-Ankündigung eines zünftigen Spieleabends mit J.B. Kerner als mögliche WETTEN DASS-Nachfolge: ‚Nicht im Ernst! Das geht doch granatenmäßig in die Hose!’ Nun, das ZDF meinte es leider ernst. Und der bräsige Entertainment-Bollermann ging auch wie befürchtet ins Beinkleid, sogar mit Land. Mit bierernst verkrampfter Heiterkeit mussten wir dem blonden Dauersmiley beim Spielregelvorlesen zuschauen, während erwachsene Langweiler-Promis in braver Bräsigkeit gegen gecastete Knuddelkinder spielten, um die Kleinen immer nett gewinnen zu lassen. Ein geplantes Feuerwerk der Unterhaltung, das sich als feuchter Knallerbsen-Blindgänger aus dem Schlaflabor entpuppte. Bitte für immer aussetzen!

Gesangsverweigerer

Die Nation war erschüttert: da lässt man ausnahmsweise mal einen Sänger nur wegen seiner tollen Stimme gewinnen, damit er Deutschlands Ehre beim ESC vertritt, doch dann sagt der einfach NEIN und gibt weiter an die Zweitplatzierte! ‚Feigling!’ wetterten die einen, ‚Mutig!’ lobten die anderen. Ich sage: weder noch – aber menschlich absolut verständlich! Wer psychisch und gesundheitlich angeschlagen plötzlich in das laute und grell überdrehende Laufrad der Medien geschubst wird, zudem noch bei einem so ernsthaft überschätzten Event wie dem Eurovision Song Contest, der merkt vielleicht erst etwas zu spät, auf welchen Höllenritt er sich da eingelassen hat. Denn nicht jeder Sänger, der sich atemlos durch die Nacht singt, ist eine Maschine.

2017-02-10T01:40:03+00:00

About the Author:

Hier schreibt der Chef.