509. Platz eins der Doofenliste (TVS 19/14)

Gerade mal zwei Kolumnen ist es her, dass an dieser Stelle schmunzelnd über die tolldreisten Rangfolge-Kapriolen bei der Promi-Arschkriecher-Parade DEUTSCHLANDS BESTE im ZDF berichtet wurde. Doch gerade als das verwundete Deutschland begann, sich von diesem schamlosen Schlag in die Magengrube der öffentlichen Rechtmäßigkeit zu erholen, eruptierte bereits der nächste Skandal-Vulkan, denn auch beim rbb, NDR und WDR wurden Ranking-Shows manipuliert! Grundsätzlich muss jedoch damit gerechnet werden, dass alle existierenden Sender seit Jahren ihre Ranking-Shows manipulieren. Die Privaten haben allerdings auch nie das Gegenteil behauptet, die Öffis hingegen stolpern nun torkelnd in ihre selbst aufgestellte Falle der moralischen Redlichkeit. Sämtliche Rangfolgen aus dem TV-Bereich stehen derzeit auf dem Prüfstand: Ist DAS ERSTE vielleicht gar nicht das Erste, sondern eigentlich Das Siebte, Das Zwölfte oder gar Das Letzte? Und wer wurde geschmiert, um dem alten Zausel ZDF den Vize-Platz als Zweites Deutsches Fernsehen zuzuschustern?
Schuld an dem Debakel ist letztlich die niemals überprüfte Behauptung, dass Ranking-Shows ‚beim Publikum total angesagt’ wären. Deshalb stampften alle Stationen Dutzende Top-Soundsoviel-Formate aus dem Boden, übersprangen allerdings den meist mühsamen Teil der Recherche oder Umfrage. Vor allem die Dritten steigerten sich in einen regelrechten Ranking-Wahn. So fragte z.B. der NDR sein gerade noch so lebendes Publikum im Internet nach allem was sich irgendwie ranken ließ, von den ‚schönsten Wäldern’ (Hüttener Berge) über die ‚besten Witze’ (Bauernwitze) bis zum ‚beliebtesten Tier des Nordens’ (Seehund). Letzterer erreichte die Spitze der nördlichen Nahrungskette bereits mit traurigen 153 Klicks, wie inzwischen bekannt wurde. Schellente, Hermelin und Haubentaucher landeten mit jeweils nur einem erbärmlichen Klick auf Platz 52 – 54 und sind jetzt vom Aussterben bedroht. Scheinbar hat bei aller vermeintlichen Beliebtheit der Chart-Shows einfach kein Schwein Bock, bei dem ganzen Mumpitz mitzumachen. Oder die NDR-Zuschauer wissen gar nicht wie das überhaupt gehen soll ohne Postkarte. Die geplanten Sendungen über die beliebtesten Tapetenmuster, schönsten öffentlichen Scheißhäuser und populärsten Geschlechtskrankheiten des Nordens sind deshalb leider vorerst auf Eis gelegt.

STARS AM ENDE

Promi-Hilfe

Schlauensender RTL2 hat es erkannt: Promis sind irgendwo auch nur Menschen! Dazu noch welche, die man besonders gut im Fernsehen zum Affen machen kann. Denn hinter der schimmernden Fassade aus Berühmtheit, Reichtum und Herrlichkeit schlummern oft ganz einfache menschliche Bedürfnisse wie der Wunsch nach Liebe, Anerkennung und regelmäßigem Stuhlgang. Deshalb bietet RTL2 den bedürftigen Berühmtheiten jetzt mit DIE PROMI-LEKTION selbstlose Hilfe bei Problemen der Alltagsbewältigung an – zB Ex-Monrose-Sängerin Senna beim Finden des richtigen Lebenspartners. Hätte es diese Sendung schon früher gegeben, wären uns viele Schlagzeilen um Jenny Elvers, Boris Becker und Uli Hoeneß erspart geblieben.

Promi-Klatsch

Promis sind allerdings nicht nur etwas dusselig und hilfebedürftig, sondern im Grunde einfach supertoll und irgendwie voll interessant. Deshalb startet SAT1 jetzt auch GOSSIP – DAS ENTERTAINMENT MAGAZIN, in dem wir ganz viel spannende Nichtigkeiten aus dem Seifenblasen-Leben der A-Z und Umlaut-Promis erfahren. Dieser Plan ging mit STARS & STORIES oder PIN auf dem Bällchen-Channel zwar bislang immer knallvoll in die Hose, aber jetzt hat man ja neue Moderatoren und einen neuen Titel. Nur die Inhalte bleiben halt immer gleich. Aber das passt ja zum Rest des Programms.

Promi-Wurst

Manchmal sind Promis auch einfach nur ganz arme Würstchen. IMMER WIEDER SONNTAGS-Moderator Stefan Mross beispielsweise entging dem Sensenmann kürzlich nur knapp während einer heiteren Wurst-Challenge mit scharfen Soßen, wovon ihm gleich die erste im Halse stecken blieb. Er konnte nicht mehr weiter moderieren und musste sofort ins Krankenhaus, das dösende Publikum hat aber gar nichts gemerkt. Wahrscheinlich eine allergische Reaktion in Verbindung mit Hitze und Schärfe. Hätte ich geahnt, wie leicht diese sensiblen Volksmusik-Schluffis auszuschalten sind, hätte ich doch längst schon mal ne Runde Currywurst mit extra scharf spendiert! Sogar mit Pommes dabei!

2017-02-10T01:40:04+00:00

Über den Autor:

Hier schreibt der Chef.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen