495. Nach dem Camp ist vor dem Camp! (TVS 05/14)

Einige Tage ist es nun schon wieder her, dass die 14-tägige Berichterstattung aus dem australischen Gruselgestalten-Grüngehege zur Wiederbelebung aufmerksamkeitshungriger Prominenzdarsteller zu Ende ging. Eine ungewohnte und schmerzliche Ausnahmesituation, mit der sich die deutschen Boulevard-Medien durch die plötzliche Schließung der Bematschten-Botanik jetzt konfrontiert sehen, denn der tragische Verlust an Themen zwingt viele Journalismus-Praktikanten nun völlig unvorbereitet zu beinahe arbeitsähnlichen Beschäftigungen. Das RTL-Dschungel-Camp, dieses grandiose Auffangbecken für egomanische Selbstdarsteller und knallhirnige Knüppelköppe aller Art, sorgte stets für schwungvolle Unwichtigkeiten und volksverbindende Gelegenheiten zu fröhlichem Massen-Mobbing oder famoser Gruppen-Häme. Langsam allerdings sind die entlassenen Insassen mit ihren Exklusiv-Berichten von der bewusstseinserweiterndenen Buschhirschpenis-Speisung oder rituellen Waschung im Kakerlaken-Erbrochenen durch alle Talk-Shows durchgereicht und die Redakteure all der heiteren Heißluft-Magazine müssen sich dringend nach neuen publikumswirksamen Nichtigkeiten umschauen.

Besonders bestürzt zeigt sich momentan die bundesdeutsche Politik. Dieser ganze Hype um den eingepferchten Promi-Elferrat im Trottel-Terrarium der Eitelkeiten hat gerade in diesem Jahr zu unerwünschter Ablenkung vom Wesentlichen geführt. So berichtete kaum jemand von der ersten Regierungserklärung der famosen frisch gebackenen Großen Koalition, in der uns trotz schmerzhaftem Arschbruch von der Kanzlerin persönlich das Blaue vom Himmel gelogen und knuffelweiche parteiübergreifende Harmonie präsentiert wurde. Eine mühevoll vorgegaukelte Charade, aber dank Doofen-Camp sprichwörtlich in die hohle Hand geschissen. Vize-Kanzlerin Sigmar Gabriel forderte RTL auf, im Sinne der sozialen Gerechtigkeit sofort eine Politik-Variante der Show zu konzipieren: ICH BIN EIN DEMOKRATISCH VOM VOLK BESTIMMTER SPITZEN-POLITIKER – WÄHLT MICH HIER REIN! Andrea Nahles statt Larissa, Pofalla für Tanja Schumann und Alexander Dobrindt als DerWendler – wahrscheinlich würde niemand den Unterschied bemerken! Hauptsache die ostdeutsche Merkel-Mellie gewinnt wieder.

STARS AM ENDE

Kluger NDR

Nur selten gelingt einem der ARD-Sender mal ein richtig großer Coup von internationaler Relevanz – falls doch, darf man sich aber sicher sein, dass alles am Ende doch wieder redaktionell runter gepopelt und rückwärts gegen die Wand gefahren wird! So wie gerade das Welt-Exklusiv-Interview mit Edward Snowden. Durchaus ein Knaller von weltweiter Bedeutung. Lief dann auch fein versteckt Sonntag im Nachtprogramm, nur deutsch synchronisiert, die Jauch-Diskussion über das Interview brachte man jedoch schlauerweise schon davor, die Origninal-Version erst nach medialem Drängen online und auch nur für Deutschland. Wer auch immer diese Planung verantwortet hat, war auf jeden Fall mit dem Klammerbeutel liebevoll von allen Seiten gepudert.

Alter Kleister

Kürzlich verfiel ich in Schockstarre, als ich versehentlich nach der Tagesschau um 20.15 nicht rechtzeitig von der ARD weg schaltete und FAMILIE DR. KLEIST begann! Noch während des Vorspanns fühlte ich mich ob seiner unfassbar trutschig-uraltmodischen Betulichkeit innerhalb von Sekunden um mindestens 30 Jahre gealtert und in die frühen 80er zurück versetzt, als so etwas bereits als verschnarchtes Oma-Fernsehen hämisch ausgelacht wurde! Der sympathische Patchwork-Family-Internist, dessen Frauen und Verwandte seit Jahren ausnahmslos bei Autounfällen versterben, wonach er stets bei der Parkplatzsuche eine neue Liebe findet. Öffentlich-rechtliches Primetime-TV von unseren Gebühren, direkt aus der Tupperschale des künstlichen Kreativ-Komas, aufregend wie lauwarmes Wurstwasser in den Stützstrumpf gegossen. Ich schäme mich für unsere deutsche Fernsehserien-Kultur – darüber lacht die Welt!

Neues Aufgewärmtes

ARD & ZDF überraschen uns auch weiterhin mit knallig aufgewärmten Ideen aus der Tiefkühltruhe der Format-Klassiker: Pflaume Kai darf weiter im DALLI DALLI–Remake in die Höhe hüpfen, Michelle Hunzicker soll ein Carrell-Überraschungs-Show-Revival starten und Pilawa wird zum Kulenkampff-Klon in der neuen Schnarch-Kuschel-Grins-Version von EINER WIRD GEWINNEN. Ich hoffe nur bei so viel irrwitziger Kreativität implodiert der öffentlich-rechtliche Innovationswirbelwind nicht bald vor lauter Erfindungswahn!

2017-02-10T01:40:05+00:00

About the Author:

Hier schreibt der Chef.