492. Deutschland im Regierungskoller (TVS 02/14)

Schöner hätte das neue Jahr für uns nicht beginnen können. Wohin man schaut, nichts als glückliche Menschen, die sich freudig weinend in die Arme fallen und auf den Straßen tanzen: Deutschland hat wieder eine Regierung! Und was für eine, mein lieber Scholli, da können sich die meisten anderen Popelstaaten aber schamvoll hinter verstecken! Das Beste aus zwei Welten ober besser gesagt aus zwei politischen Paradiesen. Die Filetstücke der Christen und Sozis, eine Art Surf & Turf bzw. Pray & Strike, zwei Superhelden-Teams zum Preis von einem. Angeführt von den beiden breitesten Silberrücken der Republik, der eisernen Raute Big Mama Merkel und Powergorilla Siggi Gabriel als weibliche Komponente. Nach vielen Wochen Regierungsquartett, Würfeln und Flaschendrehen wurden nun sogar die Ministerposten ausgespielt und festgelegt.

Großes Gelächter und Geschrei gab es, als Mehrfachmutter Uschi von der Leyen beim Eierlaufen natürlich mal wieder genau das absolut unpassendste aller Ressorts als Siegerprämie erhielt: das Verteidigungsministerium! Okay, komplett absurd, aber gewonnen ist gewonnen, so sind die Internationalen Eierlauf-Regeln. Drohnendussel Thomas de Maiziere räumt dafür unauffällig seinen eh viel zu heißen Stuhl und versteckt sich von nun an im Innenministerium, wo es schön still und dunkel ist. Energy-Moppel Peter Altmaier verlor beim Schnick-Schnack-Schnuck gegen die eher unbekannte Links-Liesel Barbara Hendricks sein gerade erst kürzlich eingenommenes Umwelt-ministerium, obwohl er nach eigenen Worten die Energiewende gern erst noch komplett an die Wand gefahren hätte, und wird nun Kanzleramtschef, was auch immer das bedeuten mag. Sein offizieller Titel lautet ‚Bundesminister für besondere Aufgaben’ mit einem Zwinker-Smiley daneben. Der Rest ist wie gehabt ein bunter Mix aus wichtig drein blickenden Polit-Laiendarstellern mit chronischem Kompetenzmangel, wild verteilt durch alle Abteilungen. Theoretisch könnte es jetzt losgehen, allerdings folgen in den nächsten Wochen erst noch die schwierigsten und langwierigsten internen Diskussionen, nämlich die gerechte Aufteilung der Minister auf die täglichen Talk-Shows bei ARD und ZDF plus Verteilung der Frühaufsteher-Arschkarten für die Morgenmagazine. Erfahrungsgemäß können diese Kämpfe einige Wochen in Anspruch nehmen, aber danach soll dann möglichst bald auch regiert werden. Wenn es sich noch lohnt vor den Sommerferien und der WM. Na gut, aber ab Spätherbst dann wirklich!

2017-02-10T01:40:05+00:00

Über den Autor:

Hier schreibt der Chef.