487. Neues aus der Beckerblume (TVS 23/13)

Viele junge Menschen fragen derzeit ihre Eltern: Wer ist eigentlich dieser falsch blondierte, etwas aufgequollene Stammelkopp mit den aufgerissenen Augen, der seit Wochen in allen Boulevard-Magazinen seine Leseschwäche zelebriert und auf Parkbänken sitzend alte traurige Bumsgeschichten von sich vorliest, die kein Mensch jemals hören wollte? Und warum betont er das alles wie ein kaputter Leierkasten, in dem ein Affe sein Geschäft verrichtet hat? So richtig ernst hatte diesen aufdringlichen Superpromi-Darsteller ja eigentlich noch nie jemand aus der Unter-30-Generation genommen, die meisten hielten ihn einfach für einen Gen-mutierten Eigenpromo-Roboter, ein digital produziertes Pokerportal-Maskottchen oder Gollum nach dem Lottogewinn. Eine Art bemitleidenswerten Existenz-Exhibitionisten, mit dem krankhaften Zwang beladen, absolut alle Details aus dem eigenen pompös-sinnfreien Leben dem Rest der Menschheit mit Megaphon ins Ohr zu brüllen. Keine Kamera war vor ihm sicher, er gilt als erster Prominenter gegen den diverse Paparazzi wegen aufdringlicher Belästigung eine gerichtliche Verfügung erwirkten, mindestens 20 Meter Abstand zu ihnen zu halten. Selbst seine Ehefrau Lilifee soll ihn nur unter Gewalt-Androhung davon abgehalten haben, täglich kommentierte Fotos seines Morgenstuhls zu twittern.
Dieser gigantomanische Drang zur schamfreien seelischen Selbstentblößung und multimedialen Omnipräsenz bei einem Menschen jenseits der Restpubertät überrascht inzwischen selbst erfahrene Psychologen und Borderline-Surfer. Bislang kannte man solch penetrante Charakterentgleisungen nur von überkoksten Casting-Opfern und Silikon-gefüllten Riesenbrustbesitzerinnen mit ärztlich anerkannter Talentlosigkeit. Wer also ist dieser ominöse Boris Becker wirklich? Hat sich Kader Loth einer Geschlechtsumwandlung unterzogen? Sieht so Micaela Schäfer aus, wenn sie Sachen an hat? Ist er das heilige Bobbele, Schutzpatron der Fremdscham und Peinlichkeit? Wieso schreibt er Bücher über ein so uninteressantes Thema wie sich selbst und lässt sich bei seinen Vorleseübungen auch noch filmen? Könnte er noch gerettet werden, wenn ihn vielleicht ein kräftig geschlagener Tennisball noch mal an der gleichen Stelle am Kopf träfe? Wir möchten ja nur helfen!

STARS AM ENDE

Helden des Scheiterns

Was dabei herauskommt, wenn Dummheit, Größenwahn, künstlerische Kopiersucht und Unvermögen aufeinander treffen und Kinder kriegen, zeigte uns RTL kürzlich mit der wahrscheinlich vergeigtesten Eigenproduktion aller Zeiten: HELDEN! Wobei die unfassbar verfurzte Teilchenbeschleuniger-Schmonzette bei eingeschaltetem Gehirnzellenverlangsamer als unfreiwillige Katastrophen-Parodie durchaus Comedy-Qualitäten hatte. Leider sah das der Regisseur nicht ebenso, sondern wetterte in einem offenen Brief beleidigt gegen all die doofen Kritiker und warf ihnen ‚niedere Instinkte’ als Grund für die Kritik vor. Sorry, aber hier gab es ausnahmsweise mal nur einen einzigen Grund: der Film war echt Scheiße! Ein Riesenhaufen mit Sahne. Punkt.

Echo der Dummheit

Hallo SAT1? Jemand zuhause? Nur mal so unter uns vernunftbegabten Primaten-Upgrades: wenn eine saudumm-menschenverachtende Fake-Reality-Verkupplungs-Show nach der anderen mit Karacho in die Hose geht, so dass man vor Fremdscham Bauchweh bekommt und sogar die geliebten Quoten mit der Fresse über den Boden schlittern – warum macht man dann noch eine? Und noch eine? Und noch eine? Und jetzt auch noch MILLIONEN FÜR DIE LIEBE, in der falsche Millionäre mit geldgeilen Porno-Punzen verkuppelt werden? Und die dann auch erwartungsgemäß mies läuft? Freiwilliges Suizid-Kommando? Verstand und Seele an der Garderobe irgendeiner VIP-Party vergessen? Oder habe ich den anfangs so optimistisch erwähnten intellektuellen Upgrade mit evolutionärer Rückentwicklung verwechselt? Na egal. Banane?

Vision des Wahnsinns

Folgende Story: dralle Alm-Blondine fummelt einer dicke Kuh an den Zitzen rum, Großmama rät ihr zu mehr Druck, darauf fällt ein Maximalpigmentierter im Hühnerkostüm mit goldener Leggins und Riesengemächt vom Himmel. Die Kuh verwandelt sich in eine Fernbedienung, die dusselige Tante drückt ganz fest drauf, die Strahlen prallen von den megadicken Schwarzenklöten ab und verwandeln die unschuldige Oma in einen Fernseher. Na? Lustig? Nein. Geisteskrank? Voll dämlich? Frühpubertär rassistisch? Kann man nicht verneinen. Nur leider kein wirrer Drogentraum, sondern neuer Image-Trailer für den Tortensender SIXX. Einfach geschlechtsübergreifend peinlich.

2017-02-10T01:40:05+00:00

Über den Autor:

Hier schreibt der Chef.