481. Wir sollten mehr zuhören! (TVS 17/13)

Im ersten Moment war das schon eine kleine Überraschung, als wir durch die Petzerei von Pfeifenbläser Snowden erfuhren, dass der amerikanische Geheimdienst NSA massiv deutsche Telefone abhört, das Internet überwacht und seine neugierige Weißkopfadlernase tief in unser aller Unterwäsche stecken hat. Einige pedantische Oberlehrer meinten sogar, das wäre ja eigentlich gegen die Verfassung oder den Grundgedanken der Demokratie und so gesehen hoch kriminell und eine unfassbare Schweinerei gigantomanischen Ausmaßes, aber wir wollen natürlich lieber sachlich bleiben. Zum Glück hat unsere Kanzlerin sofort eingegriffen und erst einmal gar nichts getan. Das hat direkt Ruhe in die Angelegenheit gebracht. Dann hat sie irgendwann ganz deutlich gesagt, dass sie das vielleicht auch nur so mittelgut von unseren besten amerikanischen Freunden fand, aber dass nun mal ein bisschen Überwachung zu einer guten Demokratie dazu gehört, wenn man den Schurkenstaaten gegenüber konkurrenzfähig bleiben möchte. Außerdem hat sie gar nichts davon gewusst, weil sie auch nicht mit jedem Kleinkram belästigt werden wollte. Trotzdem hat sie versprochen, irgendwann mal bei nächster Gelegenheit dem Obama die Ohren langzuziehen und ein ernstes Wort mit den amerikanischen Schlingeln zu reden, damit sie das ganze Spionieren in Zukunft vielleicht doch mal ein klein wenig runter fahren. Kein staatstreuer Bürger, der nichts auf dem Kerbholz hat, muss sich aber Sorgen machen, jedenfalls noch nicht.
Die TV-Sender wurden selbstverständlich ebenfalls auf dieses interessante Thema aufmerksam. RTL plant bereits TUUUT – DIE SUPER-PLAPPER-SHOW, in der zwei überdicke Spaßmoderatoren die lustigsten Abhörpannen und Intimgespräche aus den Archiven der NSA präsentieren. SAT 1 geht eher Richtung Emotainment und pilotiert gerade DER SPION, DER MICH LIEBTE: eine neue Kuppelshow in der Britt und Sonja Kraus einsamen Agenten helfen, durch Abhören der Telefonate und Lesen privater e-mails unter 50 unfreiwilligen Kandidatinnen ihre Traumfrau zu finden. Pro7 plant zum Thema Lauschangriff ein Galileo-Spezial sowie ein kritisches Format mit Micaela Schäfer und Gina-Lisa, die ARD schickt Florian Silbereisen ins ABHÖRFEST DER VOLKSMUSIK und das ZDF entwickelt für den Vorabend die heitere Familienserie HÖR MAL, CHARLY! über einen verwanzten Schimpansen, der als Abhör-Affe in eine deutsche Diplomatenfamilie eingeschmuggelt wird und dort für reichlich Wirbel sorgt. Also keine Panik – alles wird gut!

STARS AM ENDE

Die Wüste schreit!

Die neueste Bremsspur in der vollgepupsten Unterhose der TV-Unterhaltung: WILD GIRLS – AUF HIGH HEELS DURCH AFRIKA! Zwölf hirnentkernte Nobelhupen schieben ihre lackierten Kunstärsche und Silikonwackeleinheiten durch die unberührte Steppe und bieten uns eine vollkommen neue Dimension der Fremdscham. Als Zuschauer würde man am liebsten direkt nach Afrika fliegen und sich bei sämtlichen missbrauchten Ureinwohnern entschuldigen. Wie auch bei jedem Strauch, jedem Busch und jedem Sandkorn. Eine peinliche Pissnelken-Parade aufmerksamkeitsgeiler Malbuch-Weiber, von RTL am Nasenring durch die Wüste geführt und moderiert von Soap-Schaumschläger Andreas Jancke, der als sprechender Kaktus in der Botanik steht wie das Durchfall-Double von Indiana Jones. Fernsehen kann so schmerzhaft sein!

Kerner kehrt heim!

Erinnern Sie sich noch an den sympathischen Blondlächler Jörg Pilawa? Heute hauptberuflich Wurstwerbegesicht für Fertigfleisch-Produkte in Plastikdosen, im Nebenjob auch Fernseh-Moderator. War erst bei SAT1, wechselte zur ARD, um dann zum ZDF zu gehen. Wird oft verwechselt mit dem sympathischen Blondgrinser und Geflügelwurst-Werbegesicht Johannes B. Kerner, der bei der ARD begann, dann zu SAT1 ging, von dort zum ZDF wechselte und dann wieder zu SAT1 zurück, wo man ihn allerdings in eine Ecke setzte und irgendwann versehentlich vergaß. Jetzt allerdings geht Pilawa zurück zur ARD, wodurch im ZDF wieder eine Blond-Smile-Stelle frei wurde, die nun erneut von Kerner besetzt werden wird. So sind alle glücklich und die Grundversorgung mit hellhaarigen Lächelköppen im Wurst-Business und Öffi-TV ist gesichert. Super!

Inka lässt labern!

Ganz am Puls der Zeit, also dem toten von der längst vergangenen Vergangenheit, hängt das ZDF und bringt jetzt einen Daily Talk am Nachmittag. Mit Newcomerin Inka Bause. Also neu fürs ZDF, sonst kennt sie ja jeder, vor allem von RTL, und das ist fürs Zweite ja schon mal generell supercool. Und die Inka ist laut eigener Angabe ganz dolle neugierig auf ganz viele Sachen und deshalb wird das bestimmt irre spannend! Also ich hätte jedenfalls vor Aufregung im Schlaf fast einen fahren lassen. Das ZDF ist so crazy, die stehen echt voll auf der Überholspur!

2017-02-10T01:40:05+00:00

Über den Autor:

Hier schreibt der Chef.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen