456. Die neue Fernbedienung (TVS 18/12)

Früher war es viel einfacher, sich auf der Fernbedienung zurecht zu finden. Zwei Programme plus Ein/Aus-Schalter – das kriegte man gerade noch so hin. Schon das Hinzukommen der Dritten stellte viele ältere Zuschauer jedoch vor eine gewisse Herausforderung, aber meist konnten jüngere, technisch versiertere Familienmitglieder aushelfen. Heute herrscht das totale Chaos. Je nach Empfangsmöglichkeit legen sich Dutzende bis hunderte Sender vor uns auf den Rücken und bieten nuttig ihre blanken Programme zur Befriedigung unserer einfachsten Bedürfnisse feil. Wie soll man da noch den Überblick behalten?
Hilfreich zum Start der neuen Saison ist es die Sender auf der Fernbedienung neu anzuordnen. Möglichst mit Eselsbrücken, damit man weiß wer zu welcher Nummer gehört. Zuschauer über siebzig lassen sich seit vielen Generationen ARD und ZDF von ihren Pflegern auf die ersten beiden Plätze legen, das ist eine alte deutsche Tradition. Junge Zuschauer unter 20, sofern des Alphabets mächtig, schieben das ZDF hingegen gern auf den letzten Platz, aber nur wenn noch was frei ist, die ARD fällt meist raus, weil viel zu kompliziert.

Ich würde auf die 1 allerdings KABEL 1 setzen, wegen der Zahl im Titel. Okay, man könnte auch SAT1 nehmen, aber da weiß keiner, wie lange es das überhaupt noch gibt, und außerdem ist es nach den unzähligen Megaflops der letzten Monate von den Rating-Agenturen gerade auf SAT 2 zurückgestuft worden. Auf 1 oder 2 macht im Grunde der AV-Kanal für den DVD-Player am meisten Sinn, da man den eh am meisten benutzt. Die 3 bietet sich an für 3SAT und die 4 für RTL, weil das drei Buchstaben hat, sich die meisten seiner Zuschauer aber dabei verzählen. Die 5 bekommt spätestens ab Oktober selbstverständlich TELE 5, auf 6 pack ich ProSieben, um sie zu beschämen, weil sie die 7 längst nicht mehr verdient haben. Die gebe ich dann lieber an DAS ERSTE, weil man sich beim Gedanken an die ARD-Gremien gut die sieben Zwerge merken kann. ARTE wird von vielen älteren Leuten ausgesprochen wie das ‚achte’, daher auf 8. Auf 9 packe ich N24, wegen der neunmalklugen Nachrichtenfuzzis und weil 9 mal 2,67 = 24 ist. Auf die 0 kommt am besten RTL2, weil mich deren Doofenprogramm null interessiert. Im Grunde alles ganz einfach, hilft aber ungemein, sich in dem ganzen Irrsinn zurecht zu finden!

STARS AM ENDE

1. Blasen und Saugen

Mein Name ist Blas, Hausen Blas! Mit der Lizenz zum Saugen.
Da es immer Spaß macht, neureichen Rumpelbirnen bei ihren absurden Alltagsbewältigungen zuzuschauen, bringt RTL2 jetzt eine Doku-Soap über das abenteuerliche Leben des Selfmade-Millionärs und Staubsauger-Vertreters Michael HAUSENBLAS und seiner Family samt MILBI, dem Wundersauger! Da hat der Staub keine Chance. Doch Vorsicht – nicht aufmachen, wenn es klingelt! Es könnte Blasi sein – mit Dauergrinsen, erigierten Daumen und seinem Supersauger – to suck your brain away!

2. Stühle rücken

Gute Nachrichten: SAT1 hat endlich wieder einen neuen Geschäftsführer! Der letzte war ja auch bereits fast ein Dreivierteljahr alt und roch schon. Andererseits waren gerade erst die Visitenkarten trocken, aber man kann ja mit Tipp-Ex den alten Namen überpinseln, die haben ja sonst nix zu tun bei SAT1. Laut Pressemeldung ging er übrigens aus freien Stücken. Wahrscheinlich hatte er während des Urlaubs versehentlich im Hotel das eigene Programm gesehen, woraufhin ihm vor Scham der bunte Hüpfball unterm Hintern platzte. Im Rest der obercoolsten deutschen TV-Family (P7S1) spielt man übrigens ebenfalls Reise nach Jerusalem und wechselt wild die Stühle, einige wurden sogar wegen guter Führung vorzeitig entlassen. Nichts geht über Qualität und Beständigkeit!

3. Kein Bier mehr

Trotz Superquoten bei der EM, (weil die Zuschauer nach den Spielen meist zu entkräftet zum Umschalten waren), wird der Bierbauch-Stammtisch des Grauens aka WALDIS CLUB nicht verlängert! Besser gesagt: Waldi selbst hat enttäuscht die Brezeln vom Tisch gefegt, weil er seine dösige Altherren-Schwafelrunde von der ARD nicht wertgeschätzt fühlte. Okay, fällt einem auch nicht leicht bei der heiteren Plauderhölle, aber die murksige Qualität der Schnarchclub-Sitzungen hat ja vorher auch keine Sau interessiert. Verstehe einer die ARD…

2017-02-10T01:40:08+00:00

Über den Autor:

Hier schreibt der Chef.