422. Alte Echse ZDF (TVS 10/11)

422. Alte Echse ZDF (TVS 10/11)

Einer der faszinierendsten Sender dieser Erde ist das ZDF. Am einfachsten zu vergleichen wäre es wohl mit einem Krokodil. Mehr oder weniger von der Evolution unbeeinflusst existiert das knarzige Urzeitwesen bereits seit Millionen von Jahren und überlebt dank seiner kaltblütigen Trägheit gelassen fast jede Veränderung der Außenwelt. Auch wenn man als Zuschauer oft gar nichts von ihm mitbekommt und denkt, es wäre schon lange tot oder nur ein vertrockneter Baumstumpf, der im Brackwasser der Medien treibt, so befindet es sich in Wirklichkeit nur in schonender Körperstarre, stets bereit, unerwartet aufzuspringen um zu jagen, zu fressen oder sein Geschäft zu machen. Forscher nennen es nicht umsonst die ‚schuppige alte Panzerechse unter den TV-Stationen‘.

So zeigte das vermeintlich dösende Reptil vom Lerchenberg gerade kürzlich nach Ewigkeiten des bewegungslosen Dämmerschlafs völlig unerwartet seine Zähne, als es pfeilschnell aus der gemütlichen Totenstarre an die Oberfläche schoss, sich gegen die privaten Raubtier-Kollegen durchsetzte und mit einem beherzten Biss die Rechte für die Champions League sicherte. Wir als Publikum müssen dafür sehr dankbar sein, denn Fußball ist für uns alle extrem wichtig, und endlich sind diese teuren Spiele wieder für jeden frei und nicht nur über den verschlüsselten Pay TV-Sender SAT1 empfangbar. Zugegeben, der Einkauf war nicht gerade billig, aber zum Glück war es ja nicht das Geld vom ZDF, sondern nur von unseren Gebühren, wodurch man auch locker ein paar Milliönchen mehr aus der Hose holen konnte als die knauserigen Privatknacker. Klar dass das jetzt beim restlichen Programm eingespart werden muss, aber die Verantwortlichen haben versichert, das Publikum werde auf keine der langweiligen billigen Formate verzichten müssen, höchstens auf innovative und qualitativ hochwertige. Glücklicherweise gab es von denen aber in der letzten Zeit so wenige, dass man es kaum merken wird. Der Sender selbst muss ebenfalls den Gürtel enger schnallen, um die 50 Millionen Kicker-Kohle zu kompensieren. So wird das Toilettenpapier im Gästebereich von drei- auf zweilagig heruntergestuft, der Kamillentee für die Unterhaltungs-Redaktion doppelt aufgebrüht und das Fleischgericht 2 in der Kantine an ungeraden Tagen durch den günstigen Fisch aus Japan ersetzt. Laut Programmdirektion wird die Champions League ab 2012 aber auf jeden Fall im Zweiten zu sehen sein, koste es was es wolle. Selbst wenn die Mainzelmännchen nach Sonnenuntergang den Pöter blankziehen müssen!

STARS AM ENDE

1. Falsche Oma

Die alte Geschichte: da wirbelt man stolz die Haxen bei Let’s dance, ist aber bislang nur bekannt geworden als dusseliges Ex-Lothar-App und publicitygeiles Promiluder mit Realitätsverlust. Also will man natürlich auch mal die totgeschminkte menschliche Seite zeigen und widmet den Tanz der eigenen Oma, die man so doll lieb hat und wegen der man sich hier den Arsch aufreißt! Blöd allerdings, wenn die für RTL viel zu hässlich ist oder man gar nicht mehr weiß, wie die eigentlich aussieht. Da kann man dann schon ‚aus Versehen‘ statt Oma Runzelkopp auf der Bühne das alte Foto einer wunderschönen russischen Schauspielerin zeigen und vor Rührung weinen. Sieht halt schöner aus. Rausgeflogen ist das arme Liana-Schusselchen trotzdem. Die blöde Wirklichkeit ist manchmal so fies!

2. Kluge Doofe

Ganz viele Sender sind richtig doll traurig, denn irgendwie rufen bei ihren so schön lieblos hingekackten Call-In-Shows gar nicht mehr so viel Bekloppte an wie früher. Deshalb muss jetzt sogar das tolle Pro7 Nightloft schließen, wo immer zwei schmierige Moderierkakerlaken durch eine gestylte Angeberbutze mit Flipchart latschten und dummdoofen Buchstabensalat aus der grinsenden Kauleiste sabberten, während die schlaflosen Vollpfosten zuhause ihnen via Telefon brav die Kohle in den Pöter schoben. Ärgerlich wenn selbst die Dämlichsten irgendwann merken, dass sie beschissen werden und einfach frech nicht mehr mitmachen! Professioneller Betrug wird leider immer weniger wertgeschätzt.

3. Trauriges Fest

Das trifft mich tief ins Herz und eine ganze Nation liegt am Boden: das ZDF will ab sofort auf Weihnachten mit Marianne & Michael verzichten! Seit mehreren hundert Jahren versüßstoffte uns das charismatische Knödlerpaar den Heiligabend, indem sie bei besinnlichem Kunstschnee und falschem Kerzenschein volkstümlichen Festschmalz durch den Äther jodelten, aber plötzlich soll das alles vorbei sein. Einfach so, weil das ZDF den 24.12. neu gestalten möchte, mit weniger Hektik und Horror, damit auch die Älteren wieder zuschauen. Das Weihnachtsfest wird nie mehr so sein, wie es einmal war.

2017-02-10T01:40:11+00:00
Hier schreibt der Chef.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen