372. Gebündelte Dummheit (TVS 11/09)

Liebe Zuschauer! Die Situation ist schlimmer als erwartet, wir dürfen die Augen nicht länger vor der traurigen Realität verschließen. Unseren Fernsehsendern geht es sehr sehr schlecht. Nicht nur psychisch, auch finanziell. Diese seltsame Wirtschaftskrise macht sogar vor den kreativen Tempeln der Fröhlichkeit keinen Halt, die so selbstlos und aufopfernd um unsere spirituelle Erbauung bemüht sind. Die Werbekunden brechen weg, hört man immer wieder, einfach so, wie trockenes Geäst in der Baumkrone der Unterhaltung. Weil das engstirnige Volk die Dummheit und Gier der Großen nicht durch verstärkten Kaufwillen auszugleichen bereit ist, stagniert die Wirtschaft, die Insolvenz verbreitet sich schneller aus als die Schweinegrippe und keiner schaltet mehr Werbung, weil die ignoranten Pisser vor der Glotze sich wohlig in ihrer schönen Armut suhlen und sowieso nix mehr kaufen! Ein Teufelskreis. Nur woher bitteschön soll dann die ganze Kohle für die vielen wunderbaren Qualitätsprogramme kommen, die unsere Herzen so mit Freude erfüllen? Die Öffentlich-Rechtlichen kriegen die Asche zwar von uns, aber da immer mehr Bürger in die private Pleite plumpsen und sich von den Gebühren befreien lassen, fehlen nach internen Berechnungen bis 2012 um die 400 Millionen Euro. Okay, Kerner ist jetzt weg, das gleicht den Verlust beim ZDF wieder etwas aus. Und mit der Knete für die Aufrechterhaltung des irrsinnigen GEZ-Apparats und ihren mobilen Spitzel-Kolonnen könnte man auch eine ganze Menge schönes Programm machen, aber das wäre zu vernünftig. Bei den netten Kollegen der Privat-Stationen ist es noch bitterer. RTL kündigt drastische Sparkurse an, und es ist wohl kein Zufall, dass nach Veröffentlichung der ProSiebenSat1-Geschäftszahlen das nationale Wirtschaftswachstum um weitere 4 Prozent nach unten korrigiert werden musste.

Nur was bedeutet das alles für uns? In erster Linie, dass das TV-Programm in naher Zukunft mit absoluter Sicherheit noch beschissener werden wird! Und wenn Sie jetzt denken, das ginge ja gar nicht – oh doch, warten Sie mal ab! Glauben Sie bloß nicht, Sie hätten bereits alle Clip-Countdown-Sketch- Bullschit-Casting-Richter-Grinsefressen-Formate gesehen. Oder es gäbe keine Sprosse der sozialen Abstiegsleiter mehr, die nicht bereits mehrfach durch eine inszenierte Pseudo-Doku-Soap ins Licht der Öffentlichkeit erbrochen wurde. Nein, glauben Sie mir, es geht alles noch viel viel schlimmer! Deshalb lassen Sie uns helfen. Spenden Sie. Schicken Sie den Sendern Geld, im Umschlag, in Aktien, in Briefmarken. Stellen Sie sich mit einer Panflöte neben einen alten Röhrenfernseher in die Fußgängerzone und sammeln Sie. Verzichten Sie auf unnötige Luxusartikel wie Kleidung oder Brot und geben Sie denen das Geld, die es dringender brauchen und noch weniger damit umzugehen wissen als Sie selbst. Eigene Wünsche, vernünftige Vorschläge oder neue Ideen brauchen Sie nicht einzusenden, die werden ohnehin nicht beachtet. Vielen Dank.

STARS AM ENDE

1. Schmalz-Hochzeit

Jetzt wird es für den Leimener Rotschopf wirklich ernst, denn sollte unser aller Lieblings-Boris Becker sich wegen irgendeiner falsch gelesenen sms doch mal wieder umentscheiden und seine geplante Hochzeit absagen, müssten diesmal richtig viele Menschen leiden! Nämlich alle armen Kreaturen bei RTL und ihre noch viel ärmeren Zuschauer von Exclusiv, die das spektakuläre Ja-Wort filmisch begleiten und weltweit vermarkten werden. Romantik pur, endlich können auch wir stinkigen Normalos sehen, wie schnarchige Superpromis sich vermählen. Herrlich teure Langeweile mit Dutzenden selig lächelnder Hackfressen beim Schampus-saufen und Für-das-Brautpaar-glücklich-sein. Ich könnte jetzt schon kotzen!

2. Scheiß-Hochzeit

Und noch mal das Thema Heiraten im TV, nur diesmal auf ProSieben und als Comedy, also noch unlustiger. Aufgepasst, hihi, Die einzig wahren Hochzeits-Crashers sind unterwegs, um Ihre Hochzeit zu versauen, hihihi. Natürlich nur Spaß, jedenfalls dem Namen nach. In Wirklichkeit aber einfach nur lieblos doof und schweinepeinlich, mit ganz schlecht versteckter Kamera sehr mies inszeniert und eigentlich sehr talentierten Darstellern in ihren peinlichsten Rollen. Einziger Trost: die Quoten sind auch kacke!  Eine weitere Schippe Sand auf das Grab des versuchten Humors in Deutschland.

3. Vernunfts-Hochzeit

Okay, von wahrer Liebe kann man da wohl nicht sprechen, eher von enttäuschtem Lover, der aus einer langsam immer mehr erkaltenden Beziehung mit einer zickigen Alten ausbricht und sich zurück in die Arme der auch nicht mehr ganz taufrischen Vorgängerin wirft. Und so steht jetzt die olle ZDF-Trulla schmollend und mit einer Träne im Runzelauge da und schaut zu, wie ihr ehemaliger Allround-Vorzeige-Promi J.B. Kerner nun wieder mit seiner etwas heruntergekommenen alten Flamme SAT1 schäkert. Dumm gelaufen, leider selber schuld. Aber hey, ZDF, macht doch nichts, Ihr habt ja immer noch Markus Lanz, hüstel… und, äh… bestimmt noch irgendwen! Oder?

2017-02-10T01:40:16+00:00

Über den Autor:

Hier schreibt der Chef.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen