About Oliver Kalkofe

Hier schreibt der Chef.

Wir feiern den Tag der englischen Sprache!

Laut Unesco feiern wir heute weltweit den

Tag der englischen Sprache!

Und hey, people –

ich kenne da ein paar megacool talkende Marketing-Manager,

die mit einem kleinen Anglizismen-Upload aus dem Bereich Product-Information-Content

unsere consumer-brains Flaschen möchten!

On that you can let one!

With land!

Hier geht es zur offiziellen Fanseite von Oliver Kalkofe bei Facebook.

Getwittert wird unter @twitkalk!

Little Britain - Die komplette 1. Staffel [2 DVDs]
62 Bewertungen
Little Britain - Die komplette 1. Staffel [2 DVDs]
  • Lucas, Matt, Williams, David, Bbc,
  • Britcom, DVD Laufzeit 240 + 210 Bonus
  • min, Brit Comedy, 2 Disks, Version:

RICKY GERVAIS – David Brent „LADY GYPSY“

Nicht wirklich neu, aber vielen vielleicht noch nicht bekannt:

das wunderschöne Video von Comedy-Gott-Legende RICKY GERVAIS aka DAVID BRENT –

die englische Original – Vorlage aus THE OFFICE für den ebenfalls wunderbaren STROMBERG!

Und da diese Figur damals immer von einer Karriere als Pop-Star träumte,

hat er nun als diese ein ganzes Album aufgenommen plus diverse Videos und einen kompletten Kinofilm

über seine Abenteuer in der neuen Karriere als Musiker,

zu sehen in DAVID BRENT – LIFE ON THE ROAD.

Hier nun das fantastisch furchtbare und gekonnt misslungene Video zum Nicht-so-ganz-gelungenen Smash Hit

LADY GYPSY!

Ganz große Kunst!

Hier geht es zur offiziellen Fanseite von Oliver Kalkofe bei Facebook.

Getwittert wird unter @twitkalk!

Extras - Statisten: Die Komplette Serie (inkl. Weihnachtsspecial mit Clive Owen, George Michael uvm.) [5 DVDs]
8 Bewertungen
Extras - Statisten: Die Komplette Serie (inkl. Weihnachtsspecial mit Clive Owen, George Michael uvm.) [5 DVDs]
  • Turbine Medien (Rough Trade Distribution) (15.11.2013)
  • DVD, Freigegeben ab 12 Jahren
  • Laufzeit: 690 min

#SchleFaZ: Achtung – Wellergate!

Wie vielleicht einige gesehen haben, stellten wir über die #SchleFaZ-News – Seite das wunderbare musikalische Meisterwerk

BOXER – RAP aus dem Jahr 1984 von der wunderschönen Box-Legende

René Weller vor…

(basierend auf dem wirklich sehr guten Nazi-Rap TO BE OR NOT TO BE von Mel Brooks)

Um somit schon einmal ein bisschen den Mund und die Hose wässrig zu machen auf die Ausstrahlung von

MACHO MAN im Sommer bei #SchleFaZ!

(Ein filmischer Monumental-Actionstreifen mit Pretty Boxbeutel René Weller himself sowie der blonden Bewegungsbeilage in der roten Hose aus dem Video, entstanden im gleichen Jahr! 1984 war halt ein gutes Jahr für große Kunst….)

Nun stellten wir hierzu im Blog die These auf, hier vielleicht den schlechtesten Rap aller Zeiten sehen zu dürfen.

Was man gern zur Diskussion stellen darf, obwohl der Beweis des Gegenteils nur schwer zu erbringen sein dürfte.

Sowohl Herr Weller (sehr schöne Box-Legende von früher) wie auch vor allem seine Frau (wahrscheinlich auch in seinem Namen)

wiesen uns allerdings sachlich und bestimmt darauf hin, dass das eine absolute Frechheit sei, da es sich bei diesem Rap um ein sehr professionelles Stück Musikgeschichte handle, das viele Wochen, Monate und Jahre weltweit auf Platz 1 aller Charts gestanden habe!

Es folgte ebenfalls noch ein Ultimatum zum Abschalten des Textes

mit Androhung anwaltlicher Schritte…

beides blieb bislang aus.

Wir sind allerdings stolz und glücklich über so viel rege Beteiligung aus dem Hause der schönen Box-Legende und freuen uns auf jegliche weitere Korrespondenz.

Nach DUMM & DÜMMER fühlen wir uns jetzt WELL & WELLER….

PS: Bevor noch eine weitere Anwaltsklage kommt – Jacken von René Weller STINKEN NICHT!

Hier geht es zur offiziellen Fanseite von Oliver Kalkofe bei Facebook.

Getwittert wird unter @twitkalk!

SchleFaZ - das Cocktailbuch
  • Oliver Kalkofe, Peter Rütten
  • Lappan
  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten

577. Der Tag, an dem das Fernsehen starb (TV 09/17)

Es gibt Momente in der Geschichte, die alle Menschen in der kol-lektiven wie individuellen Erinnerung vereinen. Meist handelt es sich dabei um Katastrophen, Attentate oder sonstige globale Schock-Meldungen. Der Mord an John F. Kennedy, die Terror-Anschläge des 11. September, die Wahl von Donald Trump – fast jeder weiß ganz genau was er wo tat, als er die Nachricht darüber empfing. Und so wird sich auch jeder noch in Jahr-zehnten mit Schrecken daran erinnern, was er gerade in der Nacht vom 28. zum 29.3.2017 machte, als um 0 Uhr plötzlich ganz unerwartet der Fern-sehschirm in Dunkelheit getaucht wurde. Einige freuten sich auf den Be-ginn einer weiteren heiter-interessanten Panzer-Parade in den mitternächtli-chen World War II – Dokus von ZDF History oder einem der vielen Nach-richtensender mit N im Namen, andere auf die Wiederholung des eben ge-sehenen Hauptabendprogramms, wieder andere öffneten just entspannt die Hose, um auf SPORT 1 den ersten Sexy Clips flankiert von animierender Werbung für lüsternen Festnetz-Telefonsex mit unansehnlichen Domina-Rentnerinnen jenseits der 65 entgegen zu fiebern. Doch dann der Schock – alles schwarz! Kein Bild, kein Ton. Kein ‚Ruf mich an‘, kein Hitler, kein gar nichts.

Gut, ein paar ganz wenige supergenaue Schlaumeier hatten es durch einen der unzähligen Berichte während der letzten Monate vielleicht mitbe-kommen und streberhaft vorgesorgt. Den überwiegenden Rest allerdings, der ehrlich und gewissenhaft wie immer jegliche Warnung und Aufklärung standhaft ignorierte, traf es wie ein Schock: Wie aus dem Nichts wurde der bisherige TV-Antennenbetrieb via DVB-T umgestellt auf das ultramoderne DVB-T 2. Eine vollkommen unnötige und inhaltlich sogar gefährliche Än-derung, erlaubt diese nämlich nun den Empfang der meisten Fernsehpro-gramme in hoch auflösendem HD – was auch bedeutet, dass man das ganze Elend jetzt fehlerfrei in bester Qualität ertragen muss, ohne die schützende Hand der verwaschenen Unschärfe, die so manch furchtbares Bild bislang gnädigerweise nur schwer erkennbar auf die Mattscheibe flimmern ließ. Noch unschöner allerdings ist die Tatsache, dass quasi alle mehr als ein Jahr alten Geräte mit der neuen Technik nicht mehr zurechtkommen und gepflegt in die Bio-Tonne gedrückt werden können. Zur Anschaffung neuer Receiver und Fernseher kommt zudem noch die erfreuliche Neuerung, dass – neben der absolut gerechtfertigten und vom Publikum hoch geschätzten GEZ-Gebühr für die hervorragenden und stets zu lobenden öffentlich-rechtlichen Qualitätsprogramme (Zwinkersmiley) – jetzt auch von den doo-fen Privatsendern eine Gebühr von ca 70 Euro jährlich für den Empfang erhoben wird, sonst bleibt die Kiste düster. Zählt man all diese monetären und verkomplizierenden Hürden zusammen, verwundert es nicht dass bis-her noch nicht einmal 20 Prozent der Betroffenen das große Spiel der unge-fragt aufgezwungenen Fernseh-Verschönerung mitspielen. Der größte Teil verzichtet einfach dankend auf die neueste Nötigung, nutzt Internet, Streaming-Dienste oder freiwilliges, ehrliches Pay-TV, liest wieder mal ein gutes Buch oder eine alte TV-Zeitschrift oder lebt einfach so sein eigenes Leben. Das Fernsehen ist schon so lange dabei, sich selbst abzuschaffen – da muss man dem dahinsiechenden Selbstmord ja wirklich nicht bis zum letz-ten Röcheln zuschauen!

Heißer Scheiß

Ein Alptraum wird wahr: In seinem unkontrollierbaren Recycling-Wahn hat der Innovation-Allergiker RTLplus angekündigt, auch den unerträglichen Game-Show-Horror-Klassiker DER PREIS IST HEISS wieder auferstehen zu lassen, in dem ein hysterisch schreiendes Publikum aus konsumgeilen Shopping-Monstern ohne Hirn im Warenkorb genötigt wird, wahllose Produktpreise zu memorieren. Wolfram Kons soll diesmal das sprechende Walross Harry Wijnvoord spielen und lernt gerade fleißig holländischen Akzent. Ob Marktschrei-Legende und Fast-Bundespräsident Walter Freiwald zum Mitbrüllen aus der Geschlossenen entlassen wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Nacktes Grauen

Wenn ein verzweifelter Privatsender wie SAT 1 ernsthafte Konsumkritik äußern möchte, sieht das so aus: einem armseligen Häuflein Menschen wird die Wohnung leergeräumt und die Kleidung gemopst. Dann sind sie erst mal komplett nackig, hihi, und damit ist das wichtigste Quotenargument schon mal abgehakt, denn die Sendung heißt schließlich ja auch NACKTES ÜBERLEBEN. Dann gibt es jeden Tag ein Luxus-Leckerli zurück und dazwischen wird ganz viel dummes Zeug gelabert – unterbrochen von ausgedehnten Werbeblöcken mit allerlei stolz präsentierten Konsumgütern. Am Ende wird noch mal staunend intellektuell reflektiert, dass man ja im Leben echt gar nicht so viel braucht wie man so hat. Stimmt, aber ein bisschen mehr Verstand und Menschenwürde sollte man sich schon leisten dürfen!

Einsame Wirte

RTL2 hat vielleicht kein Herz für intelligente Zuschauer, dafür jedoch umso mehr für ungepoppte Randgruppen-Singles. Jetzt helfen sie deshalb den alleinstehenden Gastwirten auf die Sprünge und suchen für sie ein paar passende GV-Gesellinnen. WIRT SUCHT LIEBE heißt der kauzige Verkupplungsversuch nach altbekannt langweiligem Muster, präsentiert in deutsch-ähnlichem lustigen Kauderwelsch von Brigitte Nielsen. Wie heißt ein altes Sprichwort: Wer nichts wird, wird Wirt. Und hast du dann noch Pech dabei, sehen wir dich bei RTL2!

THOR: RAGNAROK Promo Clip „THOR & DARRYL“

Den ziemlich coolen Trailer zu THOR 3: RAGNAROK hab ich ja schon vorgestellt –
noch viel schöner allerdings sind die zwei kleinen Teaser-Clips,
die davor im Netz erschienen sind.
Als Antwort auf die Frage, wo THOR eigentlich im großen Superhelden-Battle von
CAPTAIN AMERICA: CIVIL WAR steckte und nicht mitgekämpft hat.
Er war nämlich in Australien bei seinem neuen Kumpel Darryl –
und wenn ich ehrlich bin:
einen Film mit den beiden wünsche wahrscheinlich nicht nur ich mir für Teil 4!
Regie hatte hier ebenfalls TAIKA WAITITI…
wie auch im kommenden Film…
was ja doch einige Überraschungen erwarten lässt!
Meine Vorfreude steigt jedenfalls…

 

Hier geht es zur offiziellen Fanseite von Oliver Kalkofe bei Facebook.

Getwittert wird unter @twitkalk!

Thor/Thor - The Dark Kingdom [Blu-ray]
46 Bewertungen
Thor/Thor - The Dark Kingdom [Blu-ray]
  • Walt Disney (20.03.2014)
  • Blu-ray, Freigegeben ab 12 Jahren
  • Laufzeit: 227 min

 

 

Oliver Kalkofe