387. So wird 2010 (TVS 01/10)

Die Kritiken für 2009 waren gespalten, aber trotzdem ging jeder rein und machte mit. Klar dass die Produzenten daher schon zu Jahresbeginn das unvermeidliche Sequel ankündigten. Somit erwartet uns nun – von den Machern von 1492, 1933 und 2008 – das neueste und bislang aufwendigste 365-Tage-Spektakel: 2010! Produziert von Roland Emmerich, in ausgewählten Regionen sogar in 3D. Da das Werk ausschließlich mit Laiendarstellern besetzt ist und auf Wunsch von Til Schweiger der Presse vorab nicht gezeigt werden durfte, kann über die wirkliche Qualität nur spekuliert werden. Ein paar Informationen sind allerdings bereits durchgesickert. Wegen des großen Erfolgs wird die Finanzkrise für eine weitere Staffel fortgesetzt und sorgt für reichlich Dramatik und Verwicklungen in den Plotlines. Der irrwitzig teure Einkauf von Quotenmörder J.B.Kerner führt bei der Pro7SAT1Media-Family zu massivem Zuschauerschwund und drohender Insolvenz. Durch den Verkauf unwichtigen Schlaumeierballasts wie Nachrichtensender N24 und Redakteuren mit Abitur gelingt es glücklicherweise, genügend Kohle aufzubringen, um ihn dem ZDF für eine Rekordsumme zurückgegeben, falls er verspricht nicht mehr moderieren zu wollen. Auf dem Leichenberg leidet man inzwischen noch immer unter dem ungelenken Rauswurf von Chefredakteur Nikolaus Brender durch die Mobbing-Schlümpfe der CDU.

Um zukünftige Diskussionen wegen politischer Einmischung von vornherein zu verhindern, wird die Verfassung verbrannt, der komplette Verwaltungsrat der Mainzelmumien entlassen und mit Unionsmitgliedern besetzt. Das ZDF wird zum CDF, Angela Merkel übernimmt die Wetten dass-Co-Moderation von Michelle Hunzicker, und Roland Koch wird Oberchefgott und bekommt die Titelrolle in ‚Unser Charly’. Die ARD stimmt Anfang des Jahres darüber ab, zum Jahresende einen Beschluss zu fassen, spätestens in wenigen Jahren darüber abzustimmen, ob man einen Beschluss fassen sollte, ruhig mal über Innovationen im Programm nachzudenken, falls es nicht von selber besser würde. Der Antrag wird abgelehnt und auf dringend vielleicht irgendwann später verschoben, falls man dann noch lebt. RTL arbeitet an einem Verfahren, die Gehirne der Zuschauer durch gezielte Kacksendungen zu verstrahlen und endgültig einzuschmelzen, um dann im zweiten Schritt die Weltherrschaft zu übernehmen, zumindest in Deutschland (Ost). Pro7 versucht, seine Seele an den Teufel zu verkaufen, der allerdings darauf hinweist, dass er sie schon lange besitzt, ebenso wie fast alle restlichen Organe. Man einigt sich auf den noch verbliebenen Blinddarm und ein Geschwür im Anusbereich für zwei neue Doku-Soaps mit Jana Ina und Gina Lisa. Sollte das alles nicht funktionieren, wird wahrscheinlich ab Spätsommer einfach der Herbst von 2007 wiederholt. Auch nicht doll, kostet aber nix und war nicht ganz so scheiße wie jetzt gerade die Realität. Frohes Neues Jahr!

STARS AM ENDE

1. Dreiste Verarschung

Schon fast cool, wie rotzfrech einige Sender ihrem Publikum den nackten Hintern ins Gesicht halten und lachend einen fahren lassen. So wie letztens Pro7, wo man am Ende des groß aufgeblasenen POPSTARS-Live-Halbfinales für die Fans eine richtig tolle Idee parat hatte. Denn statt der angekündigten und fieberhaft erwarteten Entscheidung, welche zwei der drei Paare nun in die letzte Show dürften, gab man als Höhepunkt auf der Bühne bekannt, dass man – Überraschung! – noch zwei Tage länger (natürlich kostenpflichtig) anrufen und voten dürfe… und man heute gar nix erfährt! So schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe: man lässt die Kasse klingeln und ärgert die doofen Zuschauer, die es ohnehin nicht besser verdient haben!

2. Kranke Sendungen

Überraschenderweise lieferte Sat.1-Zweitsorgenkind Pocher nun doch erfreuliche Einschaltquoten – allerdings nur mit Schweinegrippe vom Krankenbett aus moderierend. Weshalb jetzt auf alles Sendern darüber nachgedacht wird, ihn und andere schwächelnde Kollegen regelmäßig durch interessant klingende Epidemie-Viren mit ulkigen Krankheiten anzustecken. Bereits in Vorbereitung: Pöterpocken (Pilawa), Vogelgrippe (Carmen Nebel), Rinderwahn (Bohlen, schon vorhanden), Filzläuse (Kai Pflaume), Blasenkatarrh (Tom Burow), Wachkoma (Kerner) und Tourette Syndrom (Marco Schreyl). Wenn das auch nicht hilft, sollen Sat1 und die ARD zwei Jahre komplett unter Quarantäne gestellt werden. Das ZDF wird voraussichtlich eingeschläfert.

3. Witzloses Wettbumsen

Immer wenn man denkt, noch blödere Fake-Doku-Formate wären gar nicht mehr möglich, kommt ein hirngeschädigter Vollpfosten um die Ecke gegrinst und göbelt eine neue Ladung Hirnkotze in den Äther! Momentaner Platz 1 der Scheißideen: 50 Pro Semester, demnächst im Talk-of-Town-Sender P7! Gescriptete Pseudo-Reality über die Wette fünf fiktiver Studenten, wer von ihnen es wohl schaffe, während eines Uni-Halbjahrs 50 freiwillige Begattungshelfer in die Kiste zu bekommen. So dumm wie ekelerregend. Meine private Fantasie: die pervers-blödigen Verantwortlichen an einen Stuhl fesseln und jeweils 50 Zuschauer finden, die ihnen auf den Kopf kacken!

2017-02-10T01:40:15+00:00

About the Author:

Hier schreibt der Chef.